Nachdem Apache mit “Roller” nicht nur die Spitze der deutschen Charts, sondern auch das Spotify-Ranking für sich entscheiden konnte, wird der Rapper von der GEMA dem “Musikautorenpreis 2020” ausgezeichnet.

Apache207-Facebook-Pressefoto.jpg

Credit: Apache207 / Pressefoto

Herzlichen Glückwunsch
“Roller” nennt sich die zwölfte Single von Apache 207, welche nicht nur über 235.000 Mal an den Mann gebracht worden war, sondern es auch in Deutschland an die Spitze der Charts schaffte. Seit dem Release am 23. August 2019 wurde das Lied ebenfalls in Österreich und seinem Heimatland mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet, in der Schweiz war es sogar Platin.

Von Spotify Deutschland wurde “Roller” ebenfalls schon zum erfolgreichsten Stück des Jahres 2019 gewählt und stach somit Juju, Tones and I, Capital Bra und Samra aus. Kein anderer Song konnte im vergangenen Jahr in der Bundesrepublik so viele Klicks verzeichnen, wie seine Nummer-eins-Single.

Zum redaktionellen Zeitpunkt kann Apache 207 mit jenem Werk fast 160 Millionen Streams zählen, das dazu passende Musikvideo weist 67,5 Millionen Aufrufe auf.

Neue Ehrung
Wie die GEMA nun bekannt gegeben hat, darf sich Apache 207 noch einmal freuen: “Roller” wird mit dem Deutschen Musikautorenpreis 2020 in der Kategorie “Erfolgreichstes Werk 2019” ausgezeichnet. Wie die Musikrechteverwertungsgesellschaft in einer Pressemitteilung gestand, möchte der aus Ludwigshafen am Rhein stammende Künstler seinem Alter Ego treu bleiben und wollte sich zur Ehrung bislang noch nicht selbst zu Wort melden. Gemeinsam mit dem Produzenten-Team Suena (Jennifer Atswei Akpor Allendoerfer) und Lucry (alias Luís-Florentino Cruz) hatte der 1,98 Meter große Rapper den Nummer-eins-Hit geschrieben und komponiert und wird höchstwahrscheinlich bei der Preisverleihung des Deutschen Musikautorenpreises am 12. März in Berlin mit am Start sein.

Ob er eine Dankesrede hält oder nicht, werden wir in wenigen Tagen erfahren. Bis dahin wissen wir alle: “Apache bleibt gleich.”