Nachdem Fler einem Mann die Kamera aus der Hand geschlagen und ihn dabei verletzt haben soll, nahm er Stellung zu all den Schlagzeilen und bekommt von Kollege Sido Rückendeckung.

Sido.jpg

Credit: TF-Images / GettyImages

Was war passiert?
“Um mal zu zeigen welchen ‘armen’ Kameramänner jetzt angeblich die Opfer sind....Ablauf: Als ich den Louis-Store mit meiner Freundin verliess, gingen die 2 Männer und die Reporterin auf mich zu. Das sogenannte ‘spontane Interview’ war typsches ‘an den Pranger stellen der Boulevard-Presse’. Das man meinen Standort über meinen Instapost festgestellt hat um mich dann abzupassen, hat mit Spontanität wenig zu tun. Bevor es zwischen mir und den 2 Männern überhaupt zu einem Streit kam, wurde die Reporterin mehrmals von mir gebeten mich und besonders meine Freundin nicht zu filmen...von Persönlichkeitsrechten scheint RTL nicht viel zu halten [sic]”, erklärte Deutsch-Rapper Fler am frühen Dienstagmorgen, den 03. März 2020 via Instagram und nahm mit diesem Beitrag Stellung zu diversen negativen Schlagzeilen. Der Künstler war demnach mit seiner Herzdame in Berlin unterwegs und wurde von einem Trio von RTL abgefangen, welches ein Interview mit ihm machen wollte. Anraten des Künstlers, ihn und seine Freundin in Ruhe zu lassen, wurden nicht beachtet, bevor Fler handgreiflich wurde.

“Als ich die Kamera runter geschlagen habe, griffen mich beide an...Der 1. Vogel musste nur ins Krankenhaus wegen nem Cut, der 2 konnte noch cool mit den Polizisten 3 Stunden da rumhängen. Die Dame die mich interviewen wollte, liess Ihre Kollegen einfach links liegen und verschwand in einem Hauseingang. Das bei dem ganzen Geschehen eine Frau an meiner Seite war, hat RTL auch nicht gestört [sic]”, fügte er anschließend hinzu und veröffentlichte einige Schnappschüsse und Sceenshots zum Vorfall.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zum Glück erzählen die nicht ich hätte die Frau geschlagen! #unhatewomen

A post shared by FLER (@fler) on

Sido steht ihm bei
Die benannte “Schlägerei” schreibt seither in ganz Deutschland Schlagzeilen, der Kameramann hat Anzeige erstattet und sorgte letzten Endes dafür, dass sich Sido mit einmischte. Jener stand seinem Kollegen bei und erklärte in seiner Instagram-Story folgendes: “Also jetzt mal ohne Spaß Leute … ihr lieben Journalisten. Bevor ihr losfahrt mit einer Kamera und einem Mikrofon, weil ihr ein Statement von irgendwem haben wollt … Denkt ihr dann kurz nach, wen ihr dann da trefft und wie das laufen könnte? Oder fahrt ihr dann mit Absicht los, weil ich wisst, Fler ist sehr oft draußen und wird sich wahrscheinlich darüber ärgern?! Dann finde ich eine Anzeige und das überhaupt an die große Glocke zu hängen, sehr unfair. Ihr wisst, was ihr da getan habt und wen ihr getroffen habt, wem ihr aufgelauert habt mit einem Mikrofon einfach so und ohne ein Termin zu vereinbaren und so weiter.”

Rapper Manuellsen hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet und im Kommentarfeld folgendes geschrieben:

Manuellsen-x-Fler.PNG

Credit: Fler / Instagram

Was am Ende noch auf Fler zukommen wird?