Am Freitag, den 14. Februar 2020 hatte Jamule sein Debütalbum “LSD” auf den Markt gebracht und freut sich über die riesige Resonanz.

Jamule

Credit: William Krause / bigFM

Debüt ist draußen
Jamule ist der heißeste Newcomer am Rap-Himmel und hat noch eine lange und krasse Karriere vor sich. Das zumindest glauben seine Fans und sein Label-Boss PA Sports, welche den hotten Künstler auf Schritt und Tritt begleiten. “Er ist halt, er ist so der Prototyp von einem fertigen Produkt, Diggah. Er sieht aus wie ein Model, er hat eine interessante Identität, eine interessante Geschichte. Und das ist jetzt meiner Meinung nach: Aber er hat eine der krassesten Stimmen, die es jemals gab in Deutschland. Einfach eine unfassbare Stimme so. Er hat Songs, die einfach schon fertig waren und ich saß da so und [dachte]: ‘Oh mein Gott. Was machen wir jetzt?’”, erklärte Sports im bigFM-Podcast Deutschrap rasiert über seinen Schützling Jamule und fügte hinzu: “Am Ende des Tages waren viele Leute an ihm interessiert, aber er hat halt auch sein eigenes Management und sein eigenes Team und ich weiß, dass ihm von vornherein wichtig gewesen ist: Egal, in welches Konstrukt er reingeht, er kann sein eigenes Konstrukt mitbringen und ich glaube, ich war halt der einzige, der ihm diese Möglichkeit gegeben hat. […] Ich bin mir sicher, dass er eine rosige Zukunft haben wird, eine langjährige Karriere und auf jeden Fall ein Artist wird, der in Deutschland nicht so schnell vergessen wird.”

Und zu viel versprochen hatte er definitiv nicht: Nachdem der Newcomer bereits mit seiner Debüt-EP “Ninio” Millionen von Streams auf Deezer, Spotify und Apple Music kreieren konnte, arbeitete er unermüdlich an seinem Debütalbum und konnte “LSD”, eine Kurzform für “Love, Sex, Dreams”, am Freitag, den 14. Februar 2020 releasen.

Bedankt sich bei seinen Fans
Während Banger wie “Ich hol dich ab”, “1000 Hits” mit Cro und “MONEYHONEYDRIP” zusammen bereits über 45 Millionen Mal gestreamt worden waren, kann er sich seit dem Release von “LSD” über 2,25 Millionen monatliche User auf Spotify und sich höchstwahrscheinlich über eine gute Chart-Platzierung in Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen. Bei seinen Fans möchte sich Jamule schon heute bedanken und erklärte via Instagram, dass er von dem Hype total geflasht ist.

“Danke für die heftige Resonanz auf ‘LSD’! Wie ihr wisst, bin ich nicht immer der aktivste hier auf Instagram. Trotzdem sollt ihr wissen, dass ich alle eure Nachrichten bekomme, Kommentare lese usw.”, startete er in seinen Post und fügte hinzu: “Wir haben so intensiv an diesem Album gearbeitet und jetzt zu sehen wie gut es bei euch ankommt bedeutet mir alles. Ich liebe euch, Ninio.”

Laut seinen Fans kann er das Werk fast nicht mehr toppen. Die coolsten Kommentare haben wir für Dich einmal zusammengefasst:

Jamule-LSD-Reaktionen-von-Fans.png

Credit: Jamule / Instagram

Welchen Track von “LSD” feierst Du am meisten und würdest Du Dich über eine dazu passende Tournee freuen?