Nach ihrem gelungenen Comeback hat Sarah einen Vertrag für eine eigene Dokumentation unterschrieben und hofft, dass ihre Fans mit am Start sind und ihre Geschichten mit der Welt teilen.

Sarah-Connor

Credit: Nina Kuhn

Überrascht vom Erfolg
Sarah Connor hat sich nach einer drei Jahre anhaltenden musikalischen Auszeit ein weiteres Mal zurückgemeldet und konnte mit ihrem Album “Herz Kraft Werke” nicht nur im Mai, sondern auch im Dezember 2019 die Spitze der deutschen Charts erobern. Passend dazu stand sie im Herbst ebenfalls vor ausverkauftem Haus auf der Bühne und hatte den Spaß ihres Lebens.

“HAPPY NEW YEAR!!!! Ich kann gar nicht aufhören zu grinsen, denn HERZ KRAFT WERKE IST wieder auf NUMMER 1 !!!!! Und das 8 MONATE NACH VERÖFFENTLICHUNG!!!! Das ist absolut verrückt und ich hab keine Ahnung, wie das sein kann, aber ich find‘s RICHTIG GEIL!!!!! 2020, ich liebe Dich jetzt schon!!!!  Und EUCH AUCH!!!! DANKE!!!! Freue mich riesig auf den Sommer mit Euch vor meinen Bühnen und auf alle Abenteuer, die das Leben bereithält!!!! Wer kommt vorbei?”, fragte sie unter anderem ihre Fans via Instagram und erklärte im Interview mit “NordBuzz”, dass sie mit solch einem Erfolg gar nicht gerechnet hatte.

“Erst mal, dass ich das überhaupt kann. Aber auch, dass meine Ängste, meine Sorgen und Freuden auch andere Menschen teilen. Das waren ja zum ersten Mal meine eigenen Melodien und Texte. Davor sang ich immer Songs, die andere geschrieben hatten. Ich musste erst einmal das Selbstbewusstsein entwickeln, das alleine zu machen. […] Die viel größere Errungenschaft war für mich aber, dass ich die Songs selbst geschrieben habe. Ich glaube, der Erfolg liegt nicht an der Sprache. Es müssen relevante Geschichten sein. Man muss ein Anliegen haben. Wenn es leere Worte sind, interessiert es keinen”, wurde Sarah Connor zitiert.

TV-Konzert-Doku und Aufruf an Fans
Auch in 2020 möchte die Musikerin einmal wieder voll durchstarten und bestätigte bereits erste Konzerte. Passend dazu wird eine neue Dokumentation über ihr Comeback gedreht, wie Sarah bestätigte und sich mit einer Bitte an alle Fans richtete. Diese sollen schließlich ebenfalls über ihre Sorgen und Ängste sprechen und somit neuen Mut schöpfen.

“Es wird eine TV-Konzert-Doku über mich gedreht werden in diesem Jahr und man hat mich gebeten Euch anzusprechen, Eure Geschichten zu erzählen, die ihr mit Muttersprache und Herz Kraft Werke verbindet. Wo und wann, in welchen Lebensphasen und Umständen Euch meine Songs begleitet, getröstet, umarmt, geholfen haben. Oder auch, was ihr zu und mit meinen Babies gefeiert habt.. Wenn ihr Lust habt diese Geschichten zu teilen- evtl eben auch öffentlich- dann schreibt diese gerne in die Kommentare bei Facebook und Instagram und ihr werdet dann von der Produktionsfirma angeschrieben”, schrieb Connor nieder und fügte hinzu: “Ich bin gespannt auf Eure Geschichten!!!”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sarah Connor (@sarahconnor) on

Doch bevor Sarah all diese Dinge angehen kann, hat sie sich selbst eine Auszeit verordnet und sich via Instagram bei allen Fans verabschiedet. Statt demnach auf der Bühne oder im Tonstudio zu stehen, wird sie um den Globus jetten und sich einige ihrer Träume erfüllen. “Ihr Schnuckis, es dauert noch viiiiiel zu lange, bis wir uns wieder sehen!!! Ich mache jetzt ein paar Reisen, die ich mir lange vorgenommen habe, aber immer wieder aufgeschoben habe! Um meinem eigenen Motto treu zu bleiben, höre ich jetzt auf meinen Bauch und ziehe los!!!”