Pietro ist in tiefer Trauer und verarbeitet den Verlust des Vaters seines besten Freundes fernab vom Rampenlicht.

Pietro Lombardi is seen during the 4th show of the television competition 'Let's Dance'

Credit: Sascha Steinbach / GettyImages

Operation und Krankenhaus
Für Pietro Lombardi scheint es aktuell einfach nicht rundzulaufen. Erst beklagte er sich darüber, keine Freundin zu finden und dann musste er auch noch ins Krankenhaus, um sich am Knie operieren zu lassen. “Operation überstanden. Der erste Besuch … Haba Ich.. Ich kann nicht reden, ich bin ein bisschen verwirrt. Frau Lombardi, gleich kommt noch Alessio dazu. Und liebe Grüße. Olé Olé”, erklärte er Anfang Dezember 2019 via Instagram-Story und fügte hinzu: “Leute, was geht ab? Ich bin jetzt wieder halbwegs da. Die Narkose war fresh. Am Anfang habe ich erst einmal gar nichts gecheckt. Danke für die ganzen Nachrichten, ist auf jeden Fall alles ganz gut verlaufen. Ich muss noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben, Physio machen. Mal schauen, wie ich mit der OP klargekommen bin, ob ich gut drauf stehen kann. Ein bisschen Gewicht hin und her. Ansonsten ist, denke ich mal, alles gut. Komische Situation, im Krankenhaus zu liegen. Aber manchmal ist es eben so. Gesundheit ist das Wichtigste, merkt euch das.”

Neben seinen besten Kumpels und Kollegen stattete ihm ebenfalls Ex-Frau Sarah Lombardi einen Besuch ab, hatte am Ende den gemeinsamen Sohn Alessio mit am Start und machte den Musiker mehr als nur glücklich. Via Instagram-Story bedankte sich Pietro bei der ehemaligen DSDS-Zweitplatzierten und erklärte:

Pietro-Lombardi-Krankenhaus-Sarah-Besuch.png

Credit: _pietrolombardi_ / Instagram

In tiefer Trauer
Lombardi selbst muss mittlerweile zur Physiotherapie und bewegt sich mit Krücken durchs Leben. Doch seine Fans wird er daran erst einmal nicht teilhaben lassen, sondern sagte ihnen, dass er sich eine Auszeit von den sozialen Medien gönnen wird. Ebenfalls änderte er seinen Instagram-Avatar und hat ein schwarzes Hintergrundbild an der Stelle eingeführt, an welcher er sonst grinsend zu sehen war. Und dies hat auch einen Grund:

“Heute ist der Vater einer meiner besten Freunde von uns gegangen. Ich bin traurig und schockiert, denn er war immer wie ein eigener Papa. Ich hoffe, dass ihr versteht, dass ich das erstmal verarbeiten muss. Ich werde mich bis Freitag aus allen Social Media Plattformen zurück ziehen”, so Pietro, welcher abschließend hinzufügte, dass er seine Fans lieben würde und hofft, dass sie Verständnis für seine Entscheidung haben.