Wie an jedem Freitag werden wir auch heute wieder mit Bangern versorgt, welche sich gewaschen haben. Also dann: Dreht die Boxen voll auf, lehnt euch zurück und genießt die Vibes.

bigFM Deutschrap rasiert Shindy Teaser

Credit: William Krause / bigFM

Deutschrap-Update: Singles
Es ist einmal wieder Freitag und einmal wieder haben uns unsere arbeitstüchtigen Deutsch-Rapper nicht im Stich gelassen. Stattdessen haben sie einige Granaten releast und dafür gesorgt, dass wir super ins Wochenende starten können. Die heißesten Exemplare haben wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht nur im Song-Voting auf Instagram präsentiert, sondern wollen sie Dir jetzt auch noch einmal genauer vorstellen:

Ganz vorne mit dabei ist der aus Bietigheim-Bissingen stammende Rapper und Produzent Shindy, welcher Anfang Dezember 2019 eine neue Single via Instagram ankündigte und seine Fans nicht im Stich gelassen hatte: Nur fünf Monate nach dem Drop seiner Nummer-eins-LP “DRAMA” veröffentlichte er den Song “Tiffany” und hat ebenfalls schon das dazu passende Musikvideo am Start. Statt sich demnach mit unzähligen halbnackten Weibern ablichten zu lassen, hatte sich Michael Schindler, so sein bürgerlicher Name, etwas ganz Besonderes einfallen lassen und engagierte Verona Pooth für den Dreh. Ebenfalls mit am Start ist erstmals sein Sohn. Während Shindy über den kleinen Mann in “Tiffany” rappt, trägt er ihn auf seinem Arm und gibt ihm einen Bussi:

Nimo ft. Hava - “Kein Schlaf”
Nimo, ein 23-jähriger deutscher Rapper iranischer Herkunft, bereitet sich gerade nicht nur auf den Drop seines zweiten Albums “Nimorginal” vor, sondern koppelte auch die zweite Single aus dem LongPlayer aus. “Kein Schlaf” wurde von PzY produziert und mit Lyrics seines Kollegen Hava komplementiert, ähnelt den Klängen des Tracks “Karma” und ist heute bei uns der “Song des Tages”. Wer sich wundert, was Nimo im persischen Part von sich gibt, für den haben wir hier einen Teil der Übersetzung parat:

“Ich wollte mit dir das Lieben erlernen,
Ich weiß, dass Liebe wehtut […]
Geh verpiss dich komm nicht mehr zu mir (zurück)
Ich hab dich liebt aber jetzt nicht mehr”

Das Video, bei welchem MacDuke geführt hatte, kannst Du Dir unterdes hier einziehen:

Summer Cem - “Mambo NO5”
Am 05. November 2019 hatte uns Summer Cem erst mit seinem LongPlayer “Nur Noch Nice” das Leben versüßt und legt nach der anstrengenden Albumphase nicht die Füße hoch. Stattdessen erarbeitete er mit Produzent Young Mesh einen neuen Banger und releaste nicht nur die Single “Mambo NO5”, sondern auch das von EUGEN KAZAKOV & MO7ART erstellte dazu passende Musikvideo:

Samra - “Colt”
Wirklich viele Tracks hat Newcomer Samra in seiner Karriere noch nicht veröffentlicht und konnte dennoch mit Capital Bra kollaborieren, die Nummer-eins-LP “Berlin lebt 2” erarbeiten und mit dem Werk direkt auf Platz zwei der deutschen meistgestreamten Alben des Jahres 2019 landen. Ausgekoppelte Singles wie “Tilidin”, “Zombie”, “Nummer 1” und “110” schafften es ebenfalls an die Spitze der Charts in der Bundesrepublik und sorgten dafür, dass das ehemalige “Ersguterjunge”-Signing große Erfolge verzeichnen konnte.

Rund zwei Monate nach dem Release des letzten “Berlin lebt 2”-Songs meldete sich Samra im Alleingang zurück und droppte “Colt”. Das Stück wurde von Lukas Piano & Greckoe, Beatzarre & Djorkaeff produziert, von Heiko Hammer visualisiert und soll sein am 17. April 2020 erscheinendes neues Album “Jibrail & Iblis” promoten.

The Cratez ft. Kontra K & Luciano - “Himmel Grau”
Nach “Rendezvous”, "Honda Civic” mit Bonez MC und “Skifahren" mit Bausa & Maxwell feat. Joshi Mizu hat sich das Produzenten-Duo von The Cratez einen neuen Coup überlegt und releaste ein neues Brett. In Zusammenarbeit mit Kontra K und Luciano wurde soeben die Single “Himmel Grau” auf den Markt gebracht und auch dieses Mal darf ein Musikvideo natürlich nicht fehlen. Direktor Shaho Casado, welcher bereits seit 2016 für unter anderem RAF Camora, Bonez MC und Kontra K hinter der Kamera steht, durfte sich auch dieses Mal auslassen und überzeugt alle Fans:

Ebenfalls erwähnenswerte Drops:
Sinan-G ft. Olexesh - “Ghetto”
Pietro Lombardi ft. Dardan - “Standort”
Kianush & PA Sports - “Casino Royale”
Sero - “Psycho”
Noah - “Bas Gaza”
Mosh36 ft. Manuellsen - “Ruthless”
BEKA ft. Erabi - “Böse Mucke gute Jungs”

Deutschrap-Update: Alben
Gerade erst stattete RIN uns in der Show “Deutschrap rasiert” einen Besuch ab und plauderte über seine Anfänge in der Karriere, das Rap-Game und seine Ideen zu “Nimmerland”, schon releaste er seinen zweiten eben erwähnten LongPlayer und wird von seinen Fans und anderen Kollegen in den Himmel gelobt. Mit rund 14 Tracks und Kollaborationen mit unter anderem Bausa und Sido, kann der aus Bietigheim-Bissingen stammende Sprechgesangskünstler alle vom Hocker hauen und versucht sich in der kommenden Woche die Spitze der deutschen Charts zu sichern.

SSIO - “Messios”
Gut drei Jahre nach dem Drop der Nummer-eins-LP “0,9” hat sich Ssiawosch Sadat aus seiner Auszeit zurückgemeldet und wird unter dem Alter Ego SSIO schon bald den kompletten deutschsprachigen Raum rasieren. Mit den Singles “Hash Hash”, “Testo E”, “Ibis Hotel” und “Huli” hatte er sein drittes Album promotete und veröffentlichte am Freitag, den 06. Dezember 2019 das Prachtstück “Messios”.

Farid Bang - “Torremolinos”
Monatelang hatte Farid Bang den neuen Streich angekündigt und brachte nun sein zweites Mixtape auf den Markt. “Torremolinos” heißt das gute Stück, welches elf Jahre nach dem Drop von “Endlich Urlaub” die Gehörgänge seiner Fans zum Beben bringen kann. 37 Minuten können sich alle Supporter von seinen knallharten Lines und Beats überzeugen und unter anderem Kollabos mit The Game, 6ix9ine, Musiye und Blueface lauschen.

Hier geht’s zum Spaß: