“ZENIT ist mein fünftes Platz 1 Album in Deutschland !! DANKE für Alles!” - RAF Camora

RAF_Camora_Bonez_MC-Rock_am_Ring_2019_bigFM3.JPG

Credit: William Krause / bigFM

Deutschrap rasiert mit RAF
Im Sommer 2019 kündigte RAF Camora bereits den Drop seiner letzten LP an und erklärte seinen Fans, dass er nach seinem Zenit nur noch als Produzent im Hintergrund arbeiten möchte. Passend dazu sagte er im exklusiven Interview mit bigFM: "Es ist natürlich jetzt eh mein letztes Album. Das heißt, ich bin frei. Ich kann ab jetzt da produzieren oder dort und wenn ich will, kann ich ein Grunge-Album machen. Mir geht’s nicht mehr nur um den Erfolg. Das Spiel ist durchgespielt und ich habe heute mit Bonez schon drüber geredet. Ich meinte so: ‘Ganz ehrlich: Man darf nicht süchtig nach dem Erfolg werden.’ [Viele verpassen] den Absprung. Das ist einfach Sucht. […] Ich bin nicht mehr 25. […] Wenn die ‘ZENIT’-Phase vorbei ist, bin ich 36. […] Ich bin immer noch ein junger und stabiler Mann. Gott sei Dank! Aber: Wenn ich jetzt dann irgendwie ein Comeback oder eine Ummodelierung starten will, dann wäre ich bis zum nächsten Album 38 und es ist cool und okay. Ich will nicht ‘Ohne mein Team 2’ machen - das ist lächerlich mit Vogelbewegungen und Dings. Ist einfach nicht mehr authentisch. Es würde wahrscheinlich bis zu einem gewissen Modus funktionieren … Aber man muss auch selber in den Spiegel schauen und sich sagen können: ‘Ja, das bin ich.’ Ansonsten kann ich mich als Dracula verkleiden. Das geht nicht.”

Den kompletten Podcast kannst Du Dir hier noch einmal anhören:

Mit “Zenit” an die Spitze
Am 1. November 2019 hatte Camora letzten Endes die LP veröffentlicht und konnte 40.000 dazu passende Deluxe-Boxen an den Mann bringen. Und wie hätte es auch anders sein sollen, übernahm der aus Wien stammende Künstler somit selbstverständlich die Spitze der deutschsprachigen Charts und bedankte sich bei seinen Fans wie folgt via Instagram: “ZENIT ist mein fünftes Platz 1 Album in Deutschland !! DANKE für Alles!”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by RAF Camora (@raf_camora) on

Die Jungs und Mädels von “Offizielle deutsche Charts” beglückwünschten den Act ebenfalls für 1.000 Wochen im Ranking und schrieben: “RAF Camora, Künstler der Woche, mit seinem fünften #1-Album auf dem "Zenit" angekommen. Mittlerweile ist RAF schon seit über 1.000 Wochen in den Offiziellen Deutschen Charts platziert; davon 249 Wochen in den Album-Charts und 765 Wochen in den Single-Charts. Wir gratulieren zum wirklich tollen Erfolg.”

Auf Platz zwei befindet sich in dieser Woche im Übrigen Kerstin Ott mit “Ich muss dir was sagen”, Rang drei belegt Faber mit “I Fucking Love My Life”, während Santiano mit dem “MTV Unplugged” das Siegertreppchen knapp verfehlte und die Jungs von den Toten Hosen mit “Alles ohne Strom” von der eins auf die fünf rutschten.