Drake ließ die letzten “vier bis fünf Jahre” Revue passieren und sprach erstmals über seine Selbstzweifel.

Drake.jpg

Credit: Vaughn Ridley / GettyImages

Happy Birthday Drake!
Am 24. Oktober 2019 feierte Drake seinen 33. Geburtstag und schmiss eine Party in Hollywood, zu welcher unter anderem Adele, Chris Brown, Trey Songz, Future, A$AP Rocky und Kylie Jenner eingeladen worden waren und auf der Matte standen. Kurz darauf veröffentlichte er eine Reihe von aufgenommenen Bildern, welche ihn und seine Gäste beim Feiern zeigten. Dazu reflektierte er die Vergangenheit und gestand seinen Fans erstmals, dass auch er große Selbstzweifel gehabt hatte, welche ihn selbst in der Nacht nicht in Ruhe gelassen hatten. Negative Gedanken bestimmten manchmal “monatelang” seinen Alltag, wie der kanadische Superstar erklärte und nachfolgende Worte niedergeschrieben hatte:

“Ich habe in den letzten vier oder fünf Jahren viele Nächte damit verbracht zu glauben, dass mich die Leute einfach nicht mögen oder habe mich über Dinge geärgert, die ich nicht kontrollieren konnte. Manchmal habe ich mich monatelang mit solchen Gedanken beschäftigt”, erklärte Drake und fügte hinzu, dass er dennoch einen Ausweg gefunden habe. “Heute bin ich aufgewacht, habe auf mein Handy geschaut und festgestellt, wie viel positive Energie und wie viele unzerbrechliche Freundschaften ich in meinem Leben mit unglaublichen Menschen kreiert habe. Alle Nachrichten und Postings haben mich nur daran erinnert, dass ich von viel Liebe und Unterstützung umgeben bin und ich sollte das niemals infrage stellen. Vielen Dank für einen wirklich unglaublichen Tag. Ich liebe euch alle für immer.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by champagnepapi (@champagnepapi) on

Neues Album und neue Tour
Drake selbst mag vielleicht schon einige Jahre dick im Geschäft sein, doch auf seinen Ruhestand will sich der aus Toronto stammende Rapper noch lange nicht einstellen. Stattdessen bestätigte er bereits die Arbeiten an einem neuen Album und möchte demnächst erneut auf Tour gehen. “Dies hier ist einer meiner Lieblingsorte auf der Welt. Also denke ich … Was ich jetzt tun werde … Um ehrlich zu sein habe ich bereits gestern Abend damit angefangen. Was ich danach tun werde, ist: Ich werde nach Hause fliegen und diese LP fertigstellen, damit ich nach London zurückkehren kann und wir die ganze Show im kommenden Jahr noch einmal abziehen werden”, erklärte er zuletzt in Englands Hauptstadt und präsentierte unzählige Bilder mit der Unterschrift “Album-Modus”.

Wann wir uns auf neue Musik einstellen können ist dennoch ungewiss. Zuletzt droppte er erst die Kollaboration mit Rick Ross unter dem Titel “Money in the Grave” und die Solo-Nummer “Omertà".