Obwohl sich der rothaarige Brite Ende August 2019 bereits in seine musikalische Pause verabschiedet hat, nimmt er sich dennoch keine Auszeit, sondern arbeitet mit anderen Künstlern an weiteren Hit-Singles.

_Korean_K-pop_band_BTS_are_seen_at_Jimmy_Kimmel_Live_on_November_15_2017.jpg

Credit: RB/Bauer-Griffin / GettyImages

Tour beendet, Auszeit angekündigt
18 Monate lang reiste Ed Sheeran von einer Stadt zur nächsten, stand 255 Mal auf der Bühne und begeisterte während seiner “÷ Tour” Millionen von Menschen. Der Coup war sogar so erfolgreich, dass er fast 700 Millionen Euro erwirtschaften konnte und die “U2 360°"-Tour von U2 auf Platz zwei der umsatzstärksten Konzertreisen aller Zeiten verdrängte. Bei seiner letzten Show erklärte der rothaarige Brite am Montagabend, den 26. August 2019: “Wie ihr alle vielleicht wisst oder auch nicht, bin ich jetzt seit über zwei Jahren auf der ‘Divide Tour’ unterwegs und dies ist der letzte Tag des Ganzen. Es hat etwas sehr Bittersüßes. Ich liebe es, dass ihr alle mit mir hier seid und wir die Konzertreise in Ipswich beenden. Dies ist wahrscheinlich mein letzter Auftritt für die kommenden 18 Monaten. […] Im Backstagebereich sind alle sehr emotional. Es fühlt sich so an, als würdest du mit deiner Freundin Schluss machen, mit welcher du schon seit Jahren zusammen bist. Es hört sich vielleicht komisch an, aber diese Tournee war ziemlich lang. […] Ich möchte mich bei allen bedanken und jedem, der mir eine Chance gegeben hat”, so Sheeran, bevor er hinzufügte, dass man ihn “in ein paar Jahren wiedersehen” würde …

Doch ganz in seine Auszeit hat sich der tätowierte Künstler scheinbar dennoch nicht verabschiedet, sondern arbeitet auch weiterhin mit anderen Musikern zusammen und kreiert einen Hit nach dem anderen. Für und mit den Jungs von BTS schrieb er zum Beispiel den brandaktuellen Remix der Single “Make It Right”, welcher am Freitag, den 18. Oktober 2019 releast worden war. Die südkoreanische K-Pop-Gruppe hatte für den Streich mit niemand Geringerem als Lauv zusammengearbeitet, welcher als Feature nicht nur eine gute Figur abgibt, sondern auch alle englischsprachigen Fans vom Hocker hauen kann. Während demnach im Originalen die erste Strophe von den BTS-Mitgliedern V, Jimin und Jungkook performt wird, übernimmt der US-Sänger den Part und singt folgende Lines:

“I was lost I was tryna find the answer / In the world around me yeah I was going crazy, all day all night / You were the only one who understood me and all that I was going through / Yeah I just gotta tell you / Oh baby yeah, I can make it better I can hold you tighter”

Twitter als Hilfe
Lauv und BTS sind auf ihre ganz eigenen Art und Weisen erfolgreich, doch den Kontakt hatte der US-Musiker erstmals via Twitter aufgenommen und die Südkoreaner nach einem Feature gefragt. Gut sechs Wochen waren im Anschluss vergangen, bevor sich alle Acts im Backstagebereich der “Love Yourself: Speak Yourself”-Tour im Londoner Wembley Stadion getroffen und anschließend über ihre Zusammenarbeit geplaudert hatten.

Das eigentliche Endresultat - “Make It Right” - kannst Du Dir hier einmal anhören: