Nachdem sie über sieben Jahre im Clinch mit ihrem damaligen Label lag, nahm JoJo ihre Alben einfach ein zweites Mal auf und möchte endlich wieder Erfolge verzeichnen.

JoJo-at-the-tonight-show.jpg

Credit: Douglas Gorenstein/NBCU Photo Bank / GettyImages

Streit um LPs
Zwölf Jahre alt war US-Sängerin Joanna Noëlle Levesque, als sie ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben und man ihr die Chance gegeben hatte, groß raus zu kommen. Und enttäuscht hatte man sie damals nicht: Mit ihrem Debüt “Leave (Get Out)" schaffte es der Teenager wenig später an die Spitze der US-Charts, wurde in Australien mit einer Platin-Schallplatte ausgestattet und releaste ihr dazu passendes erstes selbsternanntes Studioalbum “JoJo”.

Zwei Jahre später erschien bereits das Follow-up “The High Road”, welches ebenfalls weltweit in den Charts einstieg, über drei Millionen Kopien verkaufen konnte und die 16-Jährige nicht als One-Hit-Wonder abstempelte. Doch dann verdunkelte sich der Himmel plötzlich über dem Superstar und musste schließlich ihre Anwälte einschalten. Ihre Plattenfirma wollte die Künstlerin nicht aus den Verträgen entlassen und der eigentliche Rechtsstreit hatte sieben Jahre gedauert, bevor sie ihr Ex-Label “Blackground” hinter sich lassen konnte. Ihre selbstgeschriebene Musik durfte JoJo dennoch nicht mitnehmen …

“Es war HEUTE vor exakt zwölf Jahren, ich war 13 Jahre alt und habe meine erste LP veröffentlicht. Einfach unglaublich. Wow. Wenn ich sage, dass ich traurig und frustriert bin, dass man die Platte nicht auf Spotify und iTunes streamen kann ist noch untertrieben. Schuld daran ist mein altes Label, doch es war ein wirklich wichtiger Schritt in meinem Leben - die Grundbausteine meiner Karriere”, schrieb sie via Facebook nieder und kam zum Entschluss, sich dieses Verhalten nicht mehr gefallen zu lassen. Letzten Endes nahm sie beide LPs ein weiteres Mal auf und veröffentlichte die Re-Recordings mit einem neuen Coverart … und ihre Fans freuten sich für JoJo.

“Was zur Hölle! Ein Album an der Spitze der iTunes-Charts zu sehen, das ich mit zwölf gemacht habe und ein anderes mit 15, ist so verrückt. […] Ich hatte keinen Bock mehr, gefragt zu werden, wo mein alter Scheiß ist. Das alles habe ich für mich gemacht. Für meine Heilung. Um meine Zeit und meine Geschichte zurückzuerobern”, erklärte die mittlerweile 28-Jährige und freute sich über die erneuten Erfolge von ihren beiden LPs.

Comeback und Reflexion
Seit dem 21. Dezember 2018 sind alle Lieder von “JoJo” und “The High Road” erneut auf diversen Streaming-Portalen zu finden und konnten Millionen von Streams generieren. Doch die Musikerin ist noch lange nicht am Ende angekommen und kündigte bereits ihr Comeback an. Mit der Single “Joanna” meldete sich die Künstlerin aus ihrer jahrelangen Auszeit zurück, richtete sich in den Lyrics an ihr eigenes Ich und bedankte sich bei ihren Fans. Übersetzt singt sie unter anderem folgende Zeilen:

“Was passiert hier gerade Joanna?
Wir kennen uns seit Langem,
Ich war seit dem ersten Tag an deiner Seite
Oh, ich erinnere mich, dass wir nur Kinder waren
Du hast gesungen, gewonnen, so jung und unschuldig […]
Du solltest jemand sein
Du solltest mehr Geld verdienen
Mach’ uns stolz”

Das zu “Joanna” passende Musikvideo, für welches die 28-Jährige einige ihrer treuesten Fans mit ins Boot geholt hatte, kannst Du Dir hier anschauen: