Erst muss sich Scott mit Fremdfeh-Gerüchten herumschlagen, schon wurde seine nächste LP unerlaubterweise ins Netz gestellt. Was da wohl als Nächstes auf ihn zukommt?

Travis-Scott.jpg

Credit: Erika Goldring / GettyImages

Trennung von Kylie Jenner
US-Rapper Travis Scott hat aktuell wirklich nichts zum Lachen. Erst vor wenigen Tagen soll es zum Streit der Superlative gekommen sein, sodass er sich von seiner Freundin Kylie Jenner getrennt hat. Der eigentliche Grund ihrer Auseinandersetzung wurde derweil noch nicht thematisiert. Stattdessen bestätigte die Milliardärin das Liebes-Aus via Twitter und erklärte: “Travis und ich verstehen uns gut und unser Hauptfokus liegt auf unserer Tochter. Unsere Freundschaft und unsere Tochter haben die höchste Priorität. […] Das Internet macht alles hundertmal dramatischer als es eigentlich ist. Es gab kein '2 Uhr Date mit Tyga'. Ich wurde nur dabei gesehen, wie ich zwei Freunde an einem Studio abgesetzt habe, in dem er zufällig auch war.”

Doch nicht nur Jenner, auch Scott musste sich zu Wort melden und Gerüchte seines vermeintlichen Fremdgehens im Keim ersticken. “Es beeinflusst einen wirklich, wenn man sieht, das Unwahrheiten über einen gesagt werden. Noch einmal, die Geschichten, dass ich untreu war, sind einfach nicht wahr. Ich konzentriere mich im Moment aufs Leben, meine Musik und meine Familie. Das ist, was wahr ist”, schrieb er via Instagram nieder und machte allen Meldungen den Garaus.

Album-Leak
Und als wäre all dies nicht schon genug, musste sich Scott vor wenigen Stunden auch noch mit einem Leak der Extraklasse beschäftigen: Während seine drei bereits veröffentlichten Nummer-eins-Studioalben - “Rodeo”, “Birds in the Trap Sing McKnight” und “Astroworld” - zwischen 2015 und 2018 an ausgewählten Terminen releast worden waren, wurde sein viertes Werk in dieser Woche unerlaubterweise ins Netz gestellt. “Astro Universe” soll der nächste Streich heißen, welcher Anfang 2020 auf den Markt hätte kommen sollen und vor kurzem erst mit der ersten Singleauskopplung "Highest in the Room" angeteast worden war. Via Apple Music und YouTube konnte man sich einige der neuen Lieder bereits anhören, bevor der Leak erneut aus dem Netz gezogen wurde.

Laut dem Team von “hotnewhiphop” ist die LP 16 Tracks stark und soll ebenfalls die Single “RaRa” mit Lil Uzi Vert sowie Kollaborationen mit Offset und Quavo featuren. Wann das Album “Astro Universe” tatsächlich releast werden oder ob Scott nach dem Leak weitere Lieder erarbeiten wird, ist nicht thematisiert worden.