Billie traf sich mit einem Jungen im Kino, welcher seinen Butler am Start hatte, sie küsste und schließlich sitzen ließ. Heute rechnete sie mit ihm ab.

Billie-Eilish-erstes-Date.jpg

Credit: Rick Kern / GettyImages

Was ein Desaster
Es ist keine Überraschung, dass Billie Eilish nur ein Date in ihrem Leben hatte. Schließlich ist die 17-Jährige schon seit einiger Zeit beschäftigt damit, die Weltherrschaft an sich zu reißen und alle mit ihren Emo-Pop-Tracks um den Verstand zu bringen. Und während die “bad guy”-Interpretin aktuell ihre zweite Welttournee plant und im Sommer 2020 ebenfalls in den deutschsprachigen Raum kommen wird, plauderte sie gegenüber Howard Stern über ihre erste Verabredung und das dazugehörige Desaster.

“Ich war schon einmal auf einem Date, ich war damals 13 und wir gingen ins Kino. Es war der Tag vor dem Valentinstag, küsste er mich und sagte anschließend: 'Das war nicht so magisch wie ich es mir vorgestellt hatte.’ Er war superreich und sein Butler war die ganze Zeit dabei - allerdings in einem anderen Kinosaal. Er hat ihn dann abgeholt und er ging und ich saß da alleine fest. Niemand hatte mir gesagt, dass sie tatsächlich abhauen würden. […] Am Ende bin ich nach Hause gegangen und habe geweint. Und am nächsten Tag war schließlich Valentinstag. Das war das einzige Date, was ich in meinem Leben hatte”, erinnerte sich Billie an die Zeit zurück. Doch wirklich traurig müssen ihre Fans nicht sein. Das Ausnahmetalent aus den USA fügte abschließend hinzu: “Der Typ ist mittlerweile unglaublich hässlich.”

Im weiteren Verlauf des Interviews sprach die 17-Jährige ebenfalls darüber, wie sich ein Leben im Rampenlicht anfühlt und erklärte Howard Stern: “Es gibt einen Teil von mir, der das Gefühl hat, kein Teenager zu sein - so wie ein normaler Teenager eben. Ich bin dennoch immer dankbarer dafür, dass ich so früh bekannt geworden bin, weil ich das Gefühl habe, dass man einige Geschichten ausgraben hätte können, wäre ich zu einem späteren Zeitpunkt [berühmt geworden]. Wäre all das nicht zu dieser Zeit und in diesem Alter passiert, hätte ich Dinge getan, ohne darüber nachzudenken. Weißt du, was ich meine? Ich kann nicht einmal einen Künstler aufzählen, bei welchem keine Geschichten aus der Vergangenheit herausgekramt worden waren.”

Das komplette Gespräch kannst Du Dir hier noch einmal reinziehen: