Nachdem Céline für einige Interviews vor der Kamera gestanden hatte, machen sich ihre Fans Sorgen um die Gesundheit der Sängerin.

Celine-Dion-performs-live-at-Barclaycard-Presents-British-Summer-Time-Hyde-Park.jpg

Credit: Brian Rasic / GettyImages

Kein Tattoo für Drake
Mitte September 2019 schrieb Céline Dion erst Schlagzeilen, richtete sich während eines Video-Interviews an ihren kanadischen Kollegen Drake und erklärte dem “One Dance”-Interpretin, dass er sich kein Tattoo zu ihren Gunsten stechen lassen soll. Wortwörtlich sagte die “My Heart Will Go On”-Sängerin: “Bitte, Drake, ich liebe dich wirklich sehr. Kann ich dir jedoch etwas sagen? Mach’ es nicht”, sagte Dion und machte ihm einige Angebote. “Du kannst mir Liebesbriefe schreiben. Du kannst mir Autogramme für meine Kinder schicken. Du kannst uns besuchen kommen. Ich kann dich zum Mittag- und Abendessen einladen. Wir können etwas trinken gehen. Wir können zusammen singen. Was auch immer du tun möchtest … Ich kann sogar mit deiner Mutter reden. Was auch immer, ich bitte dich … Solltest du es doch tun, dann lass dir bitte einfach nur ein falsches [aufkleben], damit du irgendwann doch deine Meinung ändern kannst, solltest du eines Tages auf Nicole, Céline, Barbara, J-Lo, Britney, Sia … stehen. Ich möchte dir sagen, dass wir alle im Leben altern. Ich war schon immer ziemlich dünn. Wenn die Zeit voranschreitet … und du älter wirst. Auch du, wenn du an der Zeit bist … wird mein Gesicht länger gezogen und es wird nicht hübscher. Bitte lass’ dir kein Tattoo stechen - nur so ein falsches eben.”

Musikerin verteidigt ihr Gewicht
Nachdem jenes Interview die Runde machte und die 51-Jährige für weitere Frage-Antwort-Runden vor der Kamera stand, meldeten sich diverse Fans bei der Musikerin und machen sich Sorgen um ihren Gesundheitszustand, ihr abgemagertes Erscheinungsbild und ihr Gewicht.

Céline hingegen scheint sich verteidigen zu wollen und hört nicht auf all die negativen Kommentare oder Kritiken bezüglich ihres Aussehens. Stattdessen sagte sie gegenüber “Entertainment Tonight”: “Stimmt irgendwas mit meinem Körper nicht? Ich mache Ballet. Ich dehne mich häufig und treibe Sport, da es meinem Geist, Körper und meiner Seele hilft. Wenn du die Zeit zurückdrehst … Als ich zwölf Jahre alt war, war mein Gesicht runder, weil man als Kind mehr Fettpolster hat … Ich hingegen war schon immer wirklich dünn. Solltest du nicht kritisiert werden wollen, bist du am falschen Platz angekommen”, erklärte die “My Heart Will Go On”-Interpretin und könnte damit ihren Job und das Leben im Rampenlicht gemeint haben. “Ich nehme das Positive auf. Ich nehme das auf, was für mich gut ist und alles andere, lasse ich hinter mir. Mein Management kümmert sich darum. […] Ich muss mich aktuell um mich alleine kümmern und darum, was gut für mich ist, wie ich mich fühle und zu guter Letzt: Du kannst es nicht jedem Recht machen.”