Während Capital Bra seine dritte Singleauskopplung “Nummer eins” aus der nächsten LP vorstellte und einen Teaser vom dazu passenden Musikvideo präsentierte, machen ihm seine Fans eine Ansage und wünschen sich “den alten Capi” zurück.

capital-bra-pressefoto-universal.png

Credit: Pressefoto

“Warum hört sich alles gleich an?!”
Die ganze Welt schaut mittlerweile auf Vladislav Balovatsky, welcher unter dem Alter Ego Capital Bra in den vergangenen 24 Monaten die deutschsprachigen Rankings aufgemischt und einen neuen Rekord aufgestellt hatte. Mit sage und schreibe 16 Singles schaffte es der Berliner mit russischen Wurzeln an die Spitze der offiziellen Charts in Deutschland und konnte somit einen vor 50 Jahren von den Beatles aufgestellten Meilenstein zunichtemachen. Die Pilzköpfe hatten zuvor mit elf ihrer Tracks die Hitlisten dominieren können und mussten sich seither geschlagen geben. Doch wie kann es sein, dass Capi allein in 2019 mit sieben eigenen Stücken und dem mit KC Rebell aufgenommenen Lied “DNA” alle vom Podium kicken konnte?

Genau diese Frage stellen sich seine Fans mittlerweile und mussten zusehen, wie der 24-Jährige die dritte Singleauskopplung der bald erscheinenden LP “Berlin lebt 2” angepriesen hat. “Nummer eins” soll das Stück heißen, welches in Zusammenarbeit mit Kumpel Samra aufgenommen und bereits mit einem Musikvideo komplementiert worden war:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Heute um 0 Uhr kommt Nummer eins die dritte Single von Berlin lebt 2 @samra

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Während Capital Bra hofft, dass seine Supporter einmal wieder alle halbnackten Girls im Clip und seine Bars feiern werden, drehten sie den Spieß um und sagten dem Deutsch-Rapper erstmals die Meinung:

Capital_Bra_wird_von_Fans_gedisst.png

Credit: capital_bra / Instagram

Na, ob sich der 16fache Nummer-eins-Act mit solch einer negativen Kritik abfinden wird? Um Mitternacht wird er definitiv seinen nächsten Streich veröffentlichen und hofft auf seinen nächsten Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch das dazugehörige Album - “Berlin lebt 2” - wird unterdes kräftig promotet und soll am 4. Oktober 2019 erscheinen. Bis dahin baut der Rapper seinen Streaming-Vorsprung auf Künstler wie Ed Sheeran, Kollegah, Bonez MC und Eminem weiter aus, welche sich im “Top Five Germany”-Ranking der “meistgestreamten Interpreten aller Zeiten” hinter ihm anstellen müssen …