Nachdem Travis Scott sein letztes Nummer-eins-Album “Astroworld” genannt hatte, möchte er seiner einjährigen Tochter eine komplette Modelinie namens “Stormi World” widmen. Freundin Kylie präsentierte die ersten Kleidungsstücke.

-Kylie-Jenner-and-Stormi-seen-on-May-7-2019.jpg

Credit: Raymond Hall / GettyImages

Dreiköpfige Familie
Travis Scott hält sich normalerweise immer im Hintergrund auf, versucht sein Leben fernab vom Blitzlichtgewitter zu genießen und veröffentlichte nur selten eigene Bilder von sich, seiner Freundin Kylie Jenner und der gemeinsamen Tochter Stormi. Die 21 Jahre alte Milliardärin hält sich jedoch nicht an die Vorgaben ihres rappenden Partners, sondern präsentierte ihren 141 Millionen Instagram-Followern erst am vergangenen Wochenende Fotos und Videos von ihren beiden Lieblingsmenschen. 10,5 Millionen Likes konnte der Post mittlerweile generieren. Dazu schrieb Jenner folgende Worte nieder: “Gestern Abend wir unser Baby mit auf ein Abenteuer genommen. Ich liebe dieses kleine Mädchen einfach so sehr. Ich glaube nicht nur, dass sie die süßeste ist … Sie hat auch eine süße, schlaue und besondere Seele. P.S.: Das Tätscheln des Rückens am Ende des Videos schafft mich jedes Mal.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Kylie (@kyliejenner) on

“Wer ist bereit für Stormi-Merch?”
Während Travis Scott seit Jahren als Rapper unterwegs und drei Nummer-eins-Alben schwer ist, droppte er “Astroworld” im August 2018 und wurde weltweit gefeiert. Freundin Kylie konnte unterdes mit ihren Lip-Kits und diversen anderen Produktpaletten über eine Milliarde Dollar einnehmen und scheint noch lange nicht fertig zu sein: Auch ihre gemeinsame einjährige Tochter soll schon bald als Model vor der Kamera stehen und ihre eigene Modekollektion bekommen. Das zumindest erklärte die Jüngste aus dem Kardashian-Jenner-Clan und fragte ihre Follower, ob sie bereit für “Stromi-Merch” wären …

Schlicht und einfach “Stormi World” möchten Kylie und Travis die Linie ihrer Tochter nennen, welche unter anderem Hoodies, Beanies, T-Shirts und Sweatshirts für Kinder beinhalten soll. Passend dazu hat sich Kylie bereits den Namen “Stormiworld” am Patent- und Markenamt schützen lassen und soll aktuell an der ersten eigenen Kollektion arbeiten. Ein Wettermotiv wurde derweil schon präsentiert, welches von dem Namen Stormi - zu deutsch in etwas “stürmisch” - inspiriert worden war. Und auch weitere Designs trug die Einjährige bereits, während Kylie Videos und Bilder schoss und jene im Anschluss ins Netz lud.

Ob dieser neue Coup ebenfalls einschlagen wird wie eine Bombe? Wir sind gespannt. Travis Scott hat sich in den vergangenen Monaten noch nicht zu dieser Idee zu Wort gemeldet. Zuletzt erklärte der US-Rapper, dass er bei der Geburt zwar dabei war, jedoch Angst von Kylies Plazenta gehabt habe …

Da gibt es ein Ding, das Plazenta heißt, von dem ich da zum ersten Mal gehört habe. Oh mein Gott. Ich hatte echt Angst davor”, sagte er lachend auf dem Sofa von Ellen DeGeneres und fügte hinzu, dass er sogar die Nabelschnur durchgeschnitten hatte. “Weißt du, ich war nervös und ängstlich. Wir sind beide noch so jung. Doch, sobald du das erste Mal dein Kind im Arm hältst, passiert etwas unkontrollierbares mit deinem Körper. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemanden so sehr lieben könnte. Es ist einfach verrückt.”