Nachdem Billie weltweite Erfolge erzielen konnte, wurde sie von einigen ihrer engsten Freunde ausgenutzt, welche sich an ihrem Ruhm bereichern wollten. Doch wem kann die 17-Jährige noch trauen?

Billie-Eilish-performs-on-The-Other-Stage-during-day-five-of-Glastonbury-Festival.jpg

Credit: Harry Durrant / GettyImages

Mentale Gesundheit ist wichtig
Wenn ein Ausnahmetalent wie Billie Eilish von heute auf morgen berühmt, plötzlich auf der Straße angesprochen und rund um die Uhr belagert wird, kann das natürlich an den Nerven zehren. Nicht umsonst haben viele jugendliche Superstars ein komplettes Team um sich herum, vertrauen sich der Familie an und wollen selbst nicht abrutschen, Drogen nehmen und im Hintergrund wieder verschwinden. Eilish selbst möchte sich schützen und erklärte in der “Seize the Awkward”-Kampagne, dass sie sich um ihre eigene Gesundheit kümmern und ihren Fans raten würde, dasselbe zu tun. “Ich glaube, wenn Leute immer hören: 'Achte gut auf deine mentale Gesundheit', dass sie dann denken, dass es jeder direkt tut, doch das stimmt so nicht. Weißt du? Ich selber versuche noch besser darin zu werden, dass es mir gut geht. Wenn du nach Hilfe fragst, lässt es dich nicht schwach aussehen. Das tut es wirklich nicht. Es lässt dich auch nicht schwach aussehen, wenn du einen Freund darum bittest, zur Therapie zu gehen. Man sollte jeden um Hilfe fragen können und irgendwelche [Leute] werden dir helfen, wenn du Hilfe brauchst. Weißt du, solch ein [erstes] Gespräch zu führen - man muss ja nicht immer gleich total ernst werden. Es reicht schon, wenn du einfach fragst: ‘Wie fühlst du dich? Also, geht es dir gut?’”, fragte sie im Interview und macht keinen Hehl daraus, dass sie selbst professionelle Hilfe in Anspruch nimmt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

how did i get here?

A post shared by BILLIE EILISH (@billieeilish) on

Statt sich demnach zu verstecken, sucht Billie seither wöchentlich einen Therapeuten auf und gestand gegenüber der “The Sunday Times”: “Ich weiß es nicht. Menschen mögen meinen Job einfach nicht, also kann ich ihnen darüber nicht viel erzählen. Für sie hört es sich demnach entweder so an, als würde ich damit angeben oder nicht dankbar. Also habe ich begonnen, einen Therapeuten aufzusuchen, weil er die einzige Person ist, mit der ich reden kann.”

Und genau dieser Umgang ist aktuell wichtig für Eilish, denn: Ihre eigenen Freunde haben sie ausgenutzt und wollten sich an ihrem Erfolg bereichern. Darüber sagte die 17-Jährige: “[Die Therapie] ist ein riesiger Schritt für mich. Im vergangenen Jahr hatte ich wirklich gute Freunde und dachte, ich könnte ihnen trauen. Am Ende haben sich meinen Namen in den Schmutz gezogen. Und dann haben sie sich darüber auch noch beschwert. Ich habe mir nur gedacht: ‘Was zum Teufel macht ihr alle da?’ Wenn du dich schon mit meinem Namen schmückst, dann genieße die Fahrt wenigstens. Ich weiß einfach nicht, wem ich noch trauen kann”, sagte sie und fügte letzten Endes hinzu, dass sie sich in den vergangenen Monaten komplett verändert hätte und einiges anders angehen würde. Die 17-Jährige würde “viele Dinge einfach beschützen” und einen eigenen Kopf haben wollen, obwohl “unzählige Personen [im Business] ihr vorschreiben wollen, was sie zu tun und lassen” hat. Billie Eilish hingegen möchte nicht mit dem Strom schwimmen, sondern lebt in ihrer eigenen Welt und lässt sich von ihrem Bruder, Produzenten und Songwriter Finneas O’Connell den Rücken stärken.