Mit “Wieder Lila” dominiert Capital Bra aktuell die deutschen Singlecharts und brach somit einen vor 50 Jahren aufgestellten Rekord der Beatles.

Capital Bra

Credit: Pressefoto

Niemand kann ihn mehr stoppen
“Ich kann mich nicht mit den Beatles vergleichen, das ist eine ganz andere Liga", erklärte Deutsch-Rapper Capital Bra während des Interviews seiner “myblu Livingroom”-Performance im Herzen von Berlin. Und doch hat der 24-Jährige die vier Pilzköpfe, welche eine ganze Generation in den Bann gezogen hatten, mittlerweile abgehangen und konnte einen von den “Let It Be”-Interpreten aufgestellten 50-jährigen Rekord brechen. Genau genommen hat Vladislav Balovatsky, so sein bürgerlicher Name, mit dem Drop der Single “Wieder Lila”, einer Zusammenarbeit mit Kumpel Samra, einen weiteren Nummer-eins-Hit veröffentlicht und schnellte damit erneut an die Spitze der deutschen Charts. Doch nicht nur das: Es ist bereits das 13. Mal, dass einer seiner Tracks in der Bundesrepublik das Ranking anführt, womit er die Beatles und ihre zwölf Lieder, die es auf Platz eins schafften, abgehangen hat.

Frank Briegmann, CEO & President Central Europe von seinem neuen Label Universal Music ist begeistert von dem Talent des 24-Jährigen und erklärte: “Ich freue mich sehr das Capital Bra sich für die Zusammenarbeit mit unserem Urban Label unter Leitung von Neffi Temur entschieden hat. Capital Bra´s Erfolg zeigt, dass Deutschrap nicht nur längst seine Nische verlassen hat, sondern dass er auch zu einem echten Hitgenre gereift ist. Mit seiner Kreativität und unserer Marketing- und Vertriebspower stehen Capital Bra alle Türen offen.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Danke für die dreizehnte 1 capi @samra zählen wieder lila braaa! Berlin lebt 2 kommt

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Generiert die meisten Streams
Passend zu dem neu aufgestellten Rekord konnte Capital Bra ebenfalls Kollegen wie Kollegah und MC Bonez sowie international gefeierte Superstars wie Eminem und Ed Sheeran auf dem Weg zum Streaming-König abhängen. Run 1,4 Milliarden Klicks soll der Rapper auf Spotify schwer sein und konnte sich somit den Titel des erfolgreichsten Künstlers in Deutschland sichern. Und auch dieses Mal bedankte sich Briegmann und schrieb in einer offiziellen Pressemitteilung folgendes nieder: “Capital Bra hat seinem eindrucksvollen Erfolg nun die Krone aufgesetzt. Er ist mit 1,4 Mrd Abrufen der meist gestreamte Künstler aller Zeiten in Deutschland; und hat heute mit seinem neuen Album, das viele seiner Fans auch als physische Deluxe Box gekauft haben, die #1 der Charts erklommen. Capital Bra ist ein über die Maßen kreativer Künstler und begeistert eine immer schneller wachsende Fangemeinde. Wir sind froh und glücklich sein Partner zu sein und ihn in seiner Kreativität zu unterstützen.”