Bei der diesjährigen MET Gala standen einmal wieder Künstler wie Harry Styles, Katy Perry, Cardi B, Nicki Minaj und Lady Gaga auf dem pinken Teppich. Doch welches Outfit zog die meiste Aufmerksamkeit auf sich?

jared-leto-head-double-met-gala.jpg

Credit: Karwai Tang / GettyImages

MET Gala 2019
Auch in diesem Jahr richtete “Vogue”-Chefredakteurin Anna Wintour einmal wieder die legendäre MET Gala im Kostüminstitut des “Metropolitan Museum of Art” aus und versuchte so, für jene Institution Spenden zu sammeln. Unter dem Motto “Camp: Notes on Fashion”, welches von einem Essay der amerikanischen Autorin Susan Sontag inspiriert worden war, fand das Spektakel am Montag, den 06. Mai 2019 statt, Wintour erklärte dazu: “Camp hat mit einigen Dingen eine größere Verbundenheit als mit anderen. Kleidung, Einrichtung, all die Elemente visueller Dekoration, machen einen großen Teil aus.”

Neben der “Vogue”-Chefredakteurin wurden ebenfalls Tennis-Star Serena Williams, Guccis Alessandro Michele und die Künstler Lady Gaga und Harry Styles als Co-Hosts engagiert und ließen es sich nicht nehmen, mit ihren Looks für viel Aufsehen zu sorgen. Während letzterer “Sign of the Times”-Interpret in einem Jumpsuit, der aus einer durchsichtigen Rüschenbluse bestand, auf dem pinken Teppich in New York City stand, …

… überzeugte Katy Perry in einem Kronleuchter-Kostüm.

Rapperin Cardi B kleidete sich in ihre kompletten roten Decke, zog die XXL-Schleppe hinter sich her und zählte auf die Hilfe ihrer Assistenten.

Thirty Seconds to Mars-Frontmann Jared Leto schoss im Übrigen den Vogel ab, trug seinen eigenen Kopf unterm Arm und posierte so für alle anwesenden Fotografen. Vor allem aber reichte er sein Ebenbild an diverse Stars weiter und amüsierte Jung und Alt.

Und während sein Look alle überzeugte, konnte sich Kollegin Lady Gaga scheinbar nicht für ein Putfit entscheiden und zog sich gleich mehrfach um: Während ihr meterlanges pinkes Kleid von einigen Bodyguards getragen worden war, zog sie jenen Blickfänger direkt nach dem Eintreffen auf dem Teppich aus und stand erst in einer schwarzen bodenlangen Robe und kurze Zeit später in einem pinken engen Fummel auf den Stufen des Kostüminstitutes des “Metropolitan Museum of Art”. Im Anschluss daran räkelte sich die “Born This Way”-Interpretin nur noch in schwarzer Unterwäsche und sorgte für viel Aufsehen.

600 eingeladene Gäste
Für unsere Promis gilt die MET Gala definitiv als Highlight des Jahres, welches man nicht verpassen sollte. Wer demnach bei dem Spektakel mit am Start sein und sich dementsprechend kleiden möchte, muss laut der “New York Times” nicht nur 35.000 Dollar für ein Ticket auf den Tisch legen, sondern auch von “Vogue”-Chefredakteurin Anna Wintour höchstpersönlich abgesegnet werden. Sollte man sich hinsetzen und dinieren wollen, muss man 300.000 Dollar in die Hand nehmen und wird mit jener Summe das Kostüminstitut des Metropolitan Museums finanziell unterstützen. Das diesjährige Motto “Camp: Notes on Fashion” hat alle Stars dazu bewegt, sich pompös und glamourös zu zeigen, sie konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und “ihre Liebe zum Unnatürlichen […] [und der] Übertreibung” ausleben. Was Wintour wohl als Nächstes vorhat?