Im Oktober 2018 soll YNW Melly zwei seiner Freunde umgelegt haben, möchte unschuldig sein und stellte sich anschließend der Polizei. Die Beamten können seine Tat dennoch beweisen, sodass seine Tage in Freiheit gezählt sind.

YNW-Melly-Police-Booking-Photo.jpg

Credit: Handout / GettyImages

Was war passiert?!
Seit März 2017 veröffentlichte Newcomer Jamell Maurice Demons unter seinem Künstlernamen YNW Melly einen Track nach dem anderen und konnte mit seinem Debüt “Murder on My Mind” nicht nur Millionen von Streams generieren, sondern auch internationale Schlagzeilen schreiben. Schließlich wurde der Rapper, welcher im US-Bundesstaat Florida wohnt, Mitte Februar 2019 verhaftet, nachdem ihm die Polizei auf die Schliche gekommen war und er den Behörden selbst einen Besuch abgestattet hatte.

“Für all meine Fans und Supporter: Nein, ich wurde nicht in Washington verhaftet, jedoch werde ich mich heute selbst stellen. Ich möchte, dass ihr wisst, dass ich euch liebe und jeden einzelnen wertschätze”, erklärte Melly via Instagram und fügte hinzu, dass er “vor ein paar Monaten zwei Brüder” verloren habe und das US-System Gerechtigkeit verlangt. “Leider machen einige Gerüchte und Lügen die Runde, doch keine Sorge: Gott steht mir und meinem Bruder YNW Bortlen bei und denkt dran: Wir sind die YNW-Familie”, schrieb er abschließend nieder und befindet sich seither in Untersuchungshaft.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Free Melly & Melvin (@ynwmelly) on

YNW Melly selbst wird für die Ermordung seiner beiden Freunde und Crew-Member Anthony Williams und Christopher Thomas Jr. (im oben eingebetteten Foto kniend und in der Mitte stehend abgelichtet) verantwortlich gemacht. Letztere beiden Rapper soll er eiskalt erschossen haben, bevor der “Murder in My Mind”-Interpret auf sein eigenes Auto geschossen und beide erschossenen Kumpel ins Krankenhaus gefahren hatte. Laut der forensischen Untersuchung sowie Beweisen der Polizei soll man den 19-Jährigen überführen können, welcher seine beiden Kollegen aus finanziellen Gründen umgebracht und die Situation als Driveby-Shooting abgestempelt haben soll. Die Tat soll laut der TMZ “abscheulich und unbarmherzig gewesen” gewesen sein, sie wurde auf “kalte, kalkulierte und vorsätzliche Weise” geplant und durchgeführt.

Wie das Team von “Rap-up” verkündete, wird YNW Melly einer Todesstrafe nach dem zweifachen Mord nicht entkommen können. Bis zum Urteilsspruch wird der Newcomer im "Broward County”-Gefängnis in Florida verweilen und soll vom Star-Anwalt Jason Roger Williams vertreten werden. Ob er bereits gewusst hat, dass man ihm auf die Schliche kommen wird? Schließlich drehte Melly schon vor seiner Verhaftung das Video zur Single “Mama Cry” und präsentierte sich im Gefängnis. Die Visualisierung, welche nach seiner eigenen Verhaftung releast worden war, kannst Du Dir hier noch einmal anschauen: