Newcomer YNW Melly wurde von der Polizei verhaftet und soll zwei seiner engsten Freunde und Crew-Mitglieder ermordet haben.

YNW-Melly.jpg

Credit: Jerritt Clark / GettyImages

Debütsingle und Zusammenarbeit mit Kanye
Jamell Maurice Demons ist gerade einmal 19 Jahre jung, wohnhaft im US-amerikanischen Gifford, Florida und Mitglied der YNW-Gang. Mit anderen aufstrebenden Rappern buchte er sich in den vergangenen Wochen und Monaten vermehrt im Tonstudio ein, releaste zwei Mixtapes und seine Debütsingle “Murder on My Mind”, die schon im März 2017 via SoundCloud gedroppt worden war und schließlich erneut überarbeitet und verbessert wurde. Seither konnte sich Demons unter seinem Alter Ego YNW Melly einen Namen machen und unzählige Klicks generieren. Es ging sogar soweit, dass er mit US-Superstar Kanye West eine Session abhielt und den Track “Mixed Personalities” erarbeitete, der von C-Clip Beatz und BoogzDaBeast produziert worden war und auf dem Mixtape “We All Shine” im Januar 2019 erschien. Zur Visualisierung geht’s hier entlang:

Musiker in Haft
Obwohl YNW Melly gerade erst im Business Fuß gefasst hatte, könnte es bereits das Ende seiner Karriere bedeuten. Immerhin wurde der Rapper Mitte Februar 2019 von der Polizei in Florida verhaftet und sitzt seither in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen mit seinem Kumpel YML Cortlen, bürgerliche Cortlen Henry, zwei seiner Crew-Mitglieder erschossen zu haben. YNW Sakchaser (Anthony Williams) und YNW Juvy (Christopher Thomas Jr.) waren im Oktober 2018 tot aufgefunden worden und der Tatort soll laut dem “xxlmag” so manipuliert worden sein, dass Ermittler zuerst annahmen, sie seien von einer feindlichen Gang angegriffen worden. Bei genauerer Betrachtung hingegen habe man Hinweise sammeln können, die auf Melly und Cortlen schließen lassen.

Und während sich beide Jungs schon bald vor einem Richter verantworten müssen und sich via Instagram bereits versucht hatten zu erklären, wird vor allem die Single “Murder on My Mind” von YNW Melly unglaublich häufig gestreamt und landete ein weiteres Mal in den US-Charts. Am 18. Februar 2019 zum Beispiel hatten sich allein in den USA über 1,07 Millionen Personen das Lied reingezogen und sorgten dafür, dass YNW Melly Platz elf im Ranking einnehmen konnte …

Ob man solch einen Rapper, der unter Mordverdacht steht, feiern sollte, ist unterdes fraglich.