Nachdem das spanische Restaurant “Galicia” das letzte Essen serviert und das Lokal am Ende zum Verkauf angeboten hatte, schlug Ed Sheeran zu und wird schon bald seine eigene Live-Musik-Bar mit dazugehöriger Gaststätte in London eröffnen.

Ed-Sheeran-in-Johannesburg.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Neuer Coup
Vom Wirtschaftsmagazin Forbes wird Ed Sheeran zum aktuellen Zeitpunkt auf rund 97 Millionen Euro geschätzt, schaffte es in 2018 einmal wieder unter die “Top 30 unter 30” und konnte allein in den vergangenen zwölf Monaten auf Tour über 28 Millionen Euro einnehmen. Doch was macht ein Mann wie Sheeran mit all dem Geld? Richtig, er gönnte sich erst einmal vier Häuser in seiner Heimatstadt Framlingham in Suffolk und möchte auf den zusammengelegten Grundstücken schon bald einen eigenen Fußballplatz, einen Privatstrand, ein Gewächshaus, Swimmingpool und einen Gemüsegarten errichten lassen. Doch nicht nur in der Grafschaft starteten bereits die Bauarbeiten. Wie das “The Drinks Business”-Magazin bestätigte, unterschrieb der “Castle On The Hill”-Interpret ebenfalls einen Kaufvertrag für ein in London ansässiges Restaurant und möchte, gemeinsam mit seinem langjährigen Manager Stuart Camp, eine Live-Musik-Bar eröffnen.

Nachdem das spanische Lokal “Galicia”, dass sich an der berühmten Portobello Road im Stadtteil Notting Hill befindet, die letzten Mahlzeiten serviert und das Restaurant am Ende zum Verkauf angeboten hatte, soll sich das Duo den Laden unter den Nagel gerissen haben und möchte schon bald eine Kneipe eröffnen, die einen “coolen Members-Club-Vibe” versprüht. “Bis Ende April” sollen die Bauarbeiten andauern, bevor es eine Eröffnungsfeier geben wird, erklärte ein Insider gegenüber der “Bizarre”-Kolumne der britischen “The Sun”: “Die Leute arbeiten hart daran, die Gaststätte umzubauen, damit sie bis Ende April fertig ist. Der Name ist noch nicht entschieden, da die Anwohner Galicia mochten, Ed möchte ihm gerne seinen eigenen Stempel aufdrücken. Das Duo möchte, dass es einen coolen Members-Only-Vibe bekommt, mit einem schäbig-schicken Stil und einem Fokus auf qualitativ hochwertiger Musik.”

Auf Schlangen von Fans oder sogenannten “Selfie-Jägern” vor Ort hat Sheeran im Übrigen keine Lust und soll den Pub als Art Zufluchtsort ansehen, in welchem er mit seinen Freunden und der Familie abhängen kann.