Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards am vergangenen Sonntag (24.08.), hat Miley Cyrus einen obdachlosen jungen Mann namens Jesse als ihre Begleitung mitgebracht. Wie jetzt erst bekannt wurde, ist dieser ein verurteilter Straftäter.



Mileys Begleiter wird polizeilich gesucht

Wie US-Medien berichten, liegt im US-Bundesstaat Oregon sogar ein Haftbefehl gegen Jesse vor, da er bereits mehrfach gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat. In den vergangenen Jahren soll er unter anderem Einbrüche verübt und gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen haben.

Via Twitter meldete sich nun Miley Cyrus zu den Vorwürfen zu Wort und verkündete: "Menschen, die obdachlos sind, haben ein sehr hartes Leben, einschließlich Jesse. Hilft es den Menschen, wenn sie auf Obdachlose herabblicken, ihre Untätigkeit zu entschuldigen?"

 

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

 

Mit dieser Aussage hat die Sängerin zwar sicherlich recht, dennoch rechtfertigt Jesses Obdachlosigkeit nicht unbedingt seine kriminelle Vergangenheit. Bleibt zu hoffen, dass der junge Mann mit Mileys Hilfe wieder auf die rechte Bahn findet. Nach Oregon sollte er in nächster Zeit aber trotzdem besser nicht reisen.

 

Von der Skandalnudel zur Charity-Queen?
Miley Cyrus räumte bei den VMAs übrigens den wichtigsten Preis des Abends in der Kategorie "Video of the Year" ab. Statt Miley selbst nahm allerdings Jesse den Preis entgegen und machte das Publikum bei der Gelegenheit auf die dramatische Situation obdachloser Jugendlicher in den USA aufmerksam.

 

 

Nach der Preisverleihung verkündete die Künstlerin übrigens, dass sie ihren Promi-Status in Zukunft mehr für wohltätige Zwecke nutzen will und ihre Skandal-Auftritte der Vergangenheit angehören.