Nachdem einige Luxus-Designer Bebe Rexha für die Grammys nicht einkleiden wollen, kritisierte sie die Modeschöpfer und wurde von ihren Fans sowie den Künstlern Ne-Yo und Demi Lovato in den Himmel gelobt.

Bebe Rexha attends the LA PRIDE Music Festival 2016

Credit: Tibrina Hobson / GettyImages

Zu dick für Mode?!
Bebe Rexha ist eine Musikerin, die schon seit Jahren im Business erfolgreich ist und als Songwriterin ihre Karriere gestartet hat. Mittlerweile ist sie selbst auf den ganz großen Bühnen dieser Welt zu Hause, durfte im Alleingang die MTV Europe Music Awards moderieren und hofft, sich in diesem Jahr einen Grammy angeln zu können. In den Kategorien Best New Artist und Best Country Duo/Group Performance, in welcher ihr Song Meant to Be, der in Kooperation mit Florida Georgia Line entstanden war, wurde die 29-Jährige genannt, tritt gegen ihre Kollegen und Kolleginnen an und versucht sich schon jetzt auf die Zeremonie vorzubereiten. Doch wirklich einfach ist das für Bebe, die ihre Kurven liebt und gerne in Szene setzt, nicht: Ich bin endlich für die Grammys nominiert worden. Das ist das coolste, was mir je passiert ist. Oft lassen sich Künstler für solche Momente bei einem Designer ein Kleid anfertigen, um damit über den roten Teppich zu laufen. Als mein Team bei Designern nachgefragt hat, haben sich viele geweigert, mich einzukleiden, weil ich angeblich zu dick bin, erklärte Rexha wütend via Instagram und fügte hinzu: Wenn eine Größe 36/38 für euch ‘zu dick’ ist, dann weiß ich wirklich nicht, was ich euch sagen soll. […] Damit sagt ihr, dass alle Frauen auf dieser Welt, die in Größe 38 - und größere Größen - passen, nicht wunderschön sind und damit nicht eure Kleider tragen dürfen. […] Eure scheiß Kleider will ich gar nicht mehr tragen.

Auch im dazu passenden Kommentarfeld wetterte die In The Name of Love-Interpretin weiter und gestand: Es tut mir leid, jedoch musste ich es loswerden. Sollte dir meine Musik oder mein Style nicht gefallen, ist es eine Sache. Du kannst mir jedoch nicht sagen, dass du niemanden einkleidest, der keine Laufsteg-Größe repräsentiert. Ihr solltet Frauen und Mädchen lieber beibringen, dass sie ihre Körper lernen zu lieben, statt sie dank ihrer Größe niederzumachen. Wir sind alle wunderschön, […] egal, ob klein oder groß! Und mein 'Größe 38-Arsch' geht trotzdem zu den Grammys.

Lob von Kollegen
Während sie von ihren Fans für solche klaren Worte gefeiert wird, wurde Bebe auch von ihren Kollegen Demi Lovato und Ne-Yo gelobt. Letzterer kommentierte den Post mit dem Wort: Amen und die Sorry Not Sorry-Interpretin erklärte: Predige diesen Scheiß! Ich liebe das und dich dafür, dass du sagst, was du denkst und deine Stimme benutzt!

Auch die Models Jillian Mercado und Leomie Anderson erklärten Rexha, dass sie sich niemals für die Person entschuldigen sollte, die sie ist und rundum perfekt sei.

Designer Michael Costello, der bereits Superstars wie Beyoncé, Jennifer Lopez, Gwen Stefani und Alicia Keys für wichtige Veranstaltungen eingekleidet hatte, meldete sich im Übrigen auch schon bei der 29 Jahre alten Musikerin zu Wort und würde ihr liebend gern ein Kleid leihen. Sie ist eine wunderschöne Frau, sie ist kurvenreich, super talentiert, total am Boden geblieben und ich mag sie, sagte der Modeschöpfer gegenüber TMZ und fügte hinzu: Und weißt du was? Ich muss es einfach sagen, obwohl ich dafür wahrscheinlich ärger bekommen werde: Scheiß auf die anderen Designer, die nur die Frauen einkleiden wollen, die Größe 2 tragen [XS in Europa]. […] [Sie sollte etwas] heißes tragen, so nach dem Motto: Weniger ist mehr. Sie sollte ihren Körper in den Vordergrund stellen, ihre Taille. Bebe, ruf mich an, du hast meine Nummer. Ich bin nicht so schwer zu erreichen.