Nachdem bereits Rihanna den Bossen der NFL eine Absage erteilt hat, hofft die Komikerin, auch Adam Levine und dessen Band Maroon 5 umstimmen zu können, beim Super Bowl auftreten zu wollen.

Adam Levine of Maroon 5 performs 'Lost Stars' from 'Begin Again'

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Gerücht noch immer nicht bestätigt
Schon vor einigen Wochen hatten Insider erklärt, dass Adam Levine und seine Bandkollegen von Maroon 5 die Anfrage der National Football League - kurz NFL - dankend angenommen haben und bei dem Sportereignis des Jahres 2019 auf der Bühne stehen werden. In der zwölfminütigen Halbzeitshow, die von über 100 Millionen Menschen weltweit betrachtet wird, möchte die Gruppe jedoch nicht allein performen, sondern soll von Travis Scott und Cardi B unterstützt werden und möchte den Auftritt bis Februar 2019 erarbeiten. Und obwohl es noch immer nur ein Gerücht ist und die Bosse der US-amerikanischen Profiliga im American Football keine offizielle Pressemitteilung veröffentlicht und damit die Performer bestätigt haben, möchte Comedian Amy Schumer von ihrer Show abraten und hofft, Levine und Co. umstimmen zu können.

Ich frage mich, warum nicht mehr hellhäutige Spieler knien. Sobald man die wirklich tief greifende Ungerechtigkeit und den endlosen Rassismus gesehen hat, den dunkelhäutige Menschen in unserem Land erleiden müssen, ganz zu schweigen von der Polizeigewalt und den Morden. Warum kniet man nicht neben seinen Brüdern? Wie ist man dann nicht mitschuldig?, schrieb Schumer nieder und unterstützte damit den suspendierten Quarterback Colin Kaepernick, welcher nach seinem Kniefall bei der amerikanischen Nationalhymne entlassen und trotz seiner unglaublichen Spielerqualität von keinem Verein mehr verpflichtet wurde. Maroon 5 sollte Amys Gedankengang nach ihrer Kollegin Rihanna Folge leisten, welche die Anfrage abgelehnt hatte und hatte damit auf Polizeigewalt und Rassismus aufmerksam gemacht.

Ich finde es wäre cool, wenn Maroon 5 absagen würden, wie Rihanna es getan hat. Ich zum Beispiel habe meinen Vertretern persönlich gesagt, dass ich dieses Jahr keine Super Bowl-Spots machen werde. Ich weiß, dass es nach einem privilegierten Opfer klingt, jedoch ist es alles, was ich habe. Die NFL über die Werbung zu treffen ist der einzige Weg, um ihnen wirklich weh zu tun.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by @amyschumer on

Die Girls Like You-Interpreten haben sich seither nicht auf die Aufforderung Schumers zu Wort gemeldet.