Nachdem sich die Witness-Interpretin für einen radikalen Kurzhaarschnitt entschieden hatte, bereut sie ihren Move keine Sekunde und würde sich immer wieder von ihrer Mähne verabschieden.

Katy Perry arrives to The Human Rights Campaign 2017 Los Angeles Gala Dinner

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Schnipp schnapp, Haare ab
Im März 2017 schockierte Katy Perry ihre Fans zum ersten Mal, als sie sich von ihrer langen Mähne trennte, sich von den Star-Friseuren Chris McMillan, Justin Anderson und Melinda Miller-Rider verschönern ließ und ihren neuen Style allen Fans präsentierte. Fünf Wochen später entschied sich die Witness-Interpretin schließlich für eine radikalere Veränderung, nannte ihren neuen Style Flow des fünften Elements und wurde für diesen Schritt von ihren Supportern gefeiert:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

fifth element flow

A post shared by KATY PERRY (@katyperry) on

Seither bleibt Perry ihrem neuen Haarschnitt treu, hat ihren Friseur immer mit am Start und fühlt sich dank Rick Henry mächtiger, stärker und heißer. Das zumindest erklärte der Hairstylist gegenüber dem People-Magazin und gestand, dass Katy den Schritt niemals bereut hatte.

Sie fühlte sich danach definitiv wie eine starke, mächtige Frau. Es ist sehr angsteinflößend für Frauen, die Haare abzuschneiden. Wenn du es hingegen einmal tust, ist es wie ein Befreiungsschlag. Du fühlst dich unglaublich und mächtig. Es ist fast, als hättest du dich in diese sexy Frau verwandelt.

Ein Haar und zwei Seelen
Henry ist im Übrigen nicht nur für ihren Kurzhaarschnitt verantwortlich, sondern begleitet die 33-Jährige schon seit dem Beginn ihrer Karriere und gestand, dass seine Chefin einfach wunderbar ist. Ich hatte das große Glück, von Anfang an mit ihr zu arbeiten und es war eine Reise, die sehr viel Spaß gemacht hat. Sie ist definitiv eine kreative Person, die Veränderungen liebt.