Der kanadische Superstar hatte sich seinem rappenden Kollegen anvertraut und wurde am Ende von niemand Geringerem als Kanye West hintergangen. In der HBO-Show The Shop rechnete er jetzt mit ihm ab.

Drake sits on Centre Court before US player Serena Williams plays against Italy's Camila Giorgi

Credit: DANIEL LEAL-OLIVAS / GettyImages

Kanye spaltet Gemüter
Gefühlt wöchentlich schreibt US-Rapper und Produzent Kanye West positive sowie negative Schlagzeilen, legt sich immer mal wieder mit anderen Künstlern an und beschreibt sich als Gott und Genie, welcher in einem Satz mit Albert Einstein, Mark Zuckerberg und Steve Jobs genannt werden möchte. Auch mit seinen Aussagen zum Thema der Sklaverei und seiner brüderlichen Liebe zu Donald spaltet der dreifache Familienvater die Nationen und hat sich nun scheinbar ebenfalls mit einem der wohl bekanntesten Hip-Hopper der letzten Stunde zerstritten - Drake.

Laut dem Kanadier hat ihn West scheinbar manipuliert, verraten und hintergangen, sodass er seinem Kollegen nicht mehr über den Weg laufen möchte. Stattdessen rechnete der One Dance-Interpret mit Kanye in LeBron James’ HBO-Show The Shop ab und gestand: Er hielt mir diese ganze Ansprache, in der er sagte: 'Ich fühle mich wunderbar, ich mache Geld, ich bin Vater und ich will Quincy Jones sein und dir helfen. Aber damit ich dir helfen kann, musst du ehrlich mit mir sein, du musst mir deine Musik vorspielen und du musst mir sagen, wann deine Platte erscheint. Und ich weiß, dass du solche Dinge nicht gerne machst.' Ich glaube, dass wir ihm alle geglaubt und einen ehrlichen Vibe gespürt hatten. Also spielte ich ihm meine Musik vor und sagte ihm, wann [mein Album 'Scorpion'] rauskommt, erklärte Drake und fügte hinzu, dass Kanye nur so an einer neuen LP arbeiten würde und ihm gerne Beats zukommen lassen wollte.

Er sagte mir damals ebenfalls, dass er nichts vor Oktober / November 2018 rausbringen will und ich dachte mir nichts weiter dabei. […] Ich ging am Ende zu ihm [nach Wyoming], wir arbeiteten die meiste Zeit an seiner Musik und entwickelten Ideen für ihn. [Ich wollte] ihm irgendwie helfen … und arbeitete die ganze Zeit lang an seiner Musik. Ich verabschiedete mich, nachdem wir 'Lift Yourself' kreierten und gab ihm einen Klopfer auf die Schulter. Als er 'Lift Yourself' selbst [im April 2018] veröffentlichte, dachte ich mir, er will mich ärgern, sagte Drake, dem man zuvor den Beat des Tracks versprochen hatte. Das war manipulativ, als ob er mich brechen wollte. Ich dachte mir 'Ok, dann distanziere ich mich einfach wieder. Ich kenne das.’’"

Am Ende releaste Kanye West seine LP Ye nur wenige Wochen vor Drakes Nummer-eins-Album Scorpion und brach sein Versprechen ein weiteres Mal …