Nachdem Ende September 2018 auch das Haus von Rihanna geplündert wurde, konnte das LAPD dank Überwachungsaufnahmen drei Teenager und eine Mutter festnehmen, welche hinter den Einbrüchen in Hollywood steckten.

US-CRIME-ARREST.jpg

Credit: MARK RALSTON / GettyImages

LAPD musste ausrücken
Am 25. September 2018 hatten sich drei Männer in Kaputzenpullovern gegen 21.30 Uhr Zutritt zu Rihannas Anwesen in der Hillside Avenue in Hollywood verschaffen können, plünderten das Haus des Superstars und lösten beim Aufbrechen der Eingangstür den Alarm aus. Im Anschluss rückte die Polizei aus, alle drei Diebe waren vor dem Eintreffen der Ordnungshüter über alle Berge.

Einbrecher gefasst
Die Ermittlungen liefen seither auf Hochtouren, mehr und mehr Beweismaterial konnte sichergestellt werden, Überwachungsvideos wurden gecheckt und sorgten schließlich dafür, dass das Los Angeles Police Department - kurz LAPD - drei Teenager verhaften konnte. Laut den Informationen von “apnews” waren die Jungs nicht nur für den Einbruch bei RiRi verantwortlich, sondern hatten ebenfalls Yasiel Puig, Robert Woods und Christina Milian ausgeraubt, während alle Promis bei Veranstaltungen oder auf Tour waren. Neben dem 18-jährigen Mann namens Damaji Hall soll auch dessen 34-jährige Mutter Ashle Hall beteiligt wegessen sein, sprang als Fahrerin ein und wurde abgeführt.

Die Polizei hat derweil Güter beschlagnahmt, die bei den letzten Raubüberfällen erbeutet worden sein und einen Gesamtwert von “mehreren Millionen Dollar” aufweisen sollen. Auf einer ebenfalls gefundenen Liste von ihren nächsten Opfern standen die Namen von Schauspieler Matt Damon und Spitzensportler LeBron James.

Welche Strafe alle vier Einbrecher erwartet, ist derweil noch nicht bekannt gegeben worden. Ein Richter im US-Bundesstaat Kalifornien wird sich dem Fall die nächsten Tage und Wochen annehmen, alle Hinweise und Beweise sichten und mit einer Jury eine Entscheidung treffen.