Nachdem sich Ariana Grande einfach nur einen guten Tag gewünscht hatte, machen sich ihre Fans Sorgen um den Popstar.

One Love Manchester Benefit Concert Ariana Grande

Credit: Handout / GettyImages

Schwere Schicksalsschläge
Dass Ariana Grande in den vergangenen Jahren viel durchmachen musste, ist kein Geheimnis mehr. Im Mai 2017 zum Beispiel sprengte sich ein Mann nach ihrem Konzert im britischen Manchester in die Luft und riss 22 weitere Personen mit sich in den Tod. Die Pop-Prinzessin verkraftete das Attentat nur Mithilfe ihrer Familie und ihren engsten Freunden, stand zwei Wochen später für das One Love Manchester-Event mit weiteren Superstars auf der Bühne und konnte über 15 Millionen Euro einnehmen, welche allesamt den Opfern und Hinterbliebenen zugutekamen.

Ex-Freund ist tot
Als hätte Grande nicht schon genug durchgemacht, wurde ihr Ex-Freund Mac Miller ebenfalls Anfang September 2018 tot in seinem Anwesen aufgefunden. Das Herz des 26-Jährigen blieb nach einer vermeintlichen Überdosis stehen. Mit einem bewegenden Post verabschiedete sie sich von ihrem ehemaligen Geliebten, zog sich aus den sozialen Medien zurück und erklärte ihren Fans schließlich, dass sie total fertig wäre und sich ein positives Highlight wünschen würde.

Kann ich bitte einen Tag haben, der ok läuft. Nur einen. Bitte, schrieb die 25-Jährige in einem Tweet nieder und fügte abschließend hinzu: Ich bin so müde. Bitte … […] Es war einfach ein harter Monat und ich versuche wieder auf die Beine zu kommen. Es ist schwer und ich bin auch nur ein Mensch und müde. Ich hätte es nicht tweeten sollen und möchte euch nicht verunsichern.