Während Zedd und Sel immer mal wieder auf Dates gegangen waren, wurde das Leben des DJs und Produzenten auf den Kopf gestellt.

 Zedd and Selena Gomez attend Z100's Jingle Ball 2015 at Madison Square Garden

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Beruflich sowie privat ein Paar
Vor gut drei Jahren verbrachte der deutsch-russische DJ und Produzent vermehrt Zeit mit Selena Gomez, strahlte mit dem ehemaligen Disney-Starlet für anwesende Fotografen bei Events und veröffentlichte ebenfalls gemeinsame Schnappschüsse via Instagram. Im Anschluss brachte das Duo, welches sich nicht nur privat, sondern auch beruflich super verstanden hat, eine gemeinsame Single auf den Markt und droppte das dazugehörige Musikvideo von I Want You to Know:

Möchte nicht berühmt sein
Die damalige Zeit ließ Zedd mittlerweile Revue passieren und gestand gegenüber dem Billboard-Magazin, dass sein Leben in der Zeit komplett auf den Kopf gestellt wurde: Reporter riefen meine Eltern an. Leute hackten die Handys meiner Freunde. Ich war angepisst. Obwohl ich wusste, auf was ich mich da eingelassen hatte. […] Sie ist eine der meistdiskutierten Personen in der Welt, doch ich hatte keine Ahnung, wie das mein Leben verändern würde.

Und auch im neuesten Gespräch mit dem Q-Magazin erklärte Zedd, dass er eigentlich gar nicht berühmt sein, sondern ein anonymes Leben leben möchte: Ich hätte es wissen sollen. Ich wollte damals einfach nur nicht darüber nachdenken. Diese Art von Bekanntheit ist nichts für mich. Es ist nichts, was mich zu sehr interessiert.

Dennoch würde er bereit dazu sein, sein Privatleben aufzugeben, sollte er einen weiteren Superstar daten können und hat gelernt, wie er herausfinden kann, ob es ein Girl auf seinen Status oder seine Persönlichkeit abgesehen hat.

Entwickelte seine eigene Methode
Im selben Gespräch fügte Zedd im Übrigen noch hinzu, dass er keine Lust auf Streitigkeiten mit anderen Musikern und stattdessen einen anderen Weg gefunden habe, wie er diesen das Handwerk legen kann: Es gibt zwei Arten von Künstlern. Die einen wollen sich auf die Musik konzentrieren und halten sich aus jedem Streit heraus und die anderen leben mehr oder weniger für das Drama. Ich habe einfach keine Zeit, die ich für diesen Streit verschwenden möchte, wenn ich stattdessen meine eigene Musik machen kann. […] Ich hingegen glaube, dass es die Leute mehr nervt, wenn man sie einfach ignoriert.