Sechs Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Kulture erklärte Cardi B ihren Fans, dass sie sich gerne den angefutterten Speck absaugen lassen und dadurch ihren alten Körper zurückbekommen möchte.

Cardi B attends the 2018 MTV Video Music Awards

Credit: John Shearer / GettyImages

Möchte ihre Figur zurück
Am 10. Juli 2018 brachte Cardi B ihre Tochter Kulture zur Welt, zog sich ein wenig aus dem Musikbusiness zurück, lehnte alle Angebote ab und wich die ersten vier Wochen nicht von der Seite ihres Neugeborenen. Im Anschluss sah man die Rapperin immer mal wieder im Tonstudio, sie erklärte in ihrer Instagram-Story, dass sie einem neuen Ernährungsplan folgen würde und hofft, dass sich bald alles wieder wie vorher anfühlt. Doch wirklich begeistert von den überflüssigen Kilos, die sie sich während der Schwangerschaft angefuttert hatte, ist die Bodak Yellow-Interpretin nicht. Stattdessen meckerte sie auf ihrem Profil über ihre vielen Rettungsringe und jammert ihrem alten Körper hinterher.

Ich habe immer noch einige Rettungsringe. Es ist zwar nicht so viel - ich hingegen bin daran gewöhnt, einen richtig harten Bauch zu haben. Also [frage ich mich bei] dieser extra Haut: ’Wo zur Hölle kommt das her?’, gestand Cardi B via Instagram und fügte hinzu, dass sie über eine Fettabsaugung nachdenken würde. Ich glaube einfach, dass ich mich schon sportlich betätigen kann und mein Bauch wird wieder wie vorher. Aber ich habe einfach keine Zeit, um Sport zu machen. Ich habe noch nie Sport gemacht. Ich habe noch nie einen Fuß ins Fitnesscenter gesetzt.

 

I DO WHAT I LIKE, I DO ,I DO !

A post shared by CARDIVENOM (@iamcardib) on

Trotzdem geniert sich Cardi B nicht für ihren Körper, wie sie ihren Followern präsentierte und zuvor selbst ein neues Foto mit allen teilte, die ihre Schokoladenseite vermisst haben. Welches Fett die Rapperin in ihrer Story angesprochen hat, fragen sich ihre Fans unterdes im Kommentarfeld.