Dani Vitale räumte via Instagram mit den Gerüchten auf, sie habe Demi Lovato mit Drogen versorgt und erklärte, dass ihr diese falschen Nachrichten das Leben ruinieren würden.

Demi_Lovato_performs_on_the_Mundo_stage_at_day_two_of_Rock_in_Rio_Lisbon.jpg

Credit: Pedro Gomes / GettyImages

Kann nicht mehr schlafen, duschen oder essen
In der Nacht vor Demi Lovatos Drogen-Überdosis soll sie den Geburtstag ihre Freundin und Background-Tänzerin Dani Vitale gefeiert und schließlich niederschmetternde Schlagzeilen geschrieben haben. Doch die 28-Jährige selbst, welche bereits für Künstler wie Katy Perry, Rihanna und Nick Jonas das Tanzbein geschwungen hat, hat mit dem Rückfall des Superstars nichts zu tun, wie sie via Instagram bestätigte und erklärte, dass ihr die Details von vermeintlichen Quellen seither das Leben zur Hölle machen würden.

Die Verbreitung einer unwahren Geschichte im Internet zerstört mein Leben, meinen Ruf und alles, wofür ich hart gearbeitet habe, heißt es in einem bewegenden Post, in welchem Dani ebenfalls sagte, dass sie Demi und alle anderen Partygäste vor Mitternacht bereits alleingelassen hatte und nach Hause gefahren war. Am nächsten Tag soll sie dann telefonisch informiert worden und direkt ins Krankenhaus geeilt sein. In der Zeit, in der ich mich komplett um die Genesung eines einzelnen Menschen gekümmert und gesorgt habe, habe ich mich selbst vernachlässigt - wie man es eben für Personen tut, die man liebt. Und genau in der Zeit wurde eine erlogene Geschichte ins Netz gestellt, die alles zerstört. Eine Geschichte, die mich niederschmettert, mir die Schuld gibt und mich so viele wundervolle Momente in meinem Leben gekostet hat. […] Ich habe in meinem ganzen Leben weder Drogen gesehen noch angefasst. Ich nehme keine Drogen. Ich würde auch niemanden raten, welche zu nehmen. Ebenso versorge ich niemanden, den ich liebe, mit Drogen, erklärte die Background-Tänzerin abschließend und sagte all ihren Followern, dass sie Demi keine Substanzen gegeben und in den letzten drei Wochen weder geschlafen, gegessen oder sich geduscht hatte. Auch hat die 28-Jährige kein einziges Mal das Haus verlassen und lebt in einer Mischung aus Angst, Traurigkeit, Wut, Ekel und Taubheit.

Lovato selbst hat sich unterdes nicht noch einmal bei ihren Fans zu Wort gemeldet, soll sich in einer Entzugsklinik in Chicago befinden und ihr Smartphone sowie sämtliche andere Elektrogeräte abgegeben haben.