Nach dem Release ihres aktuellen Albums “Witness” möchte Katy noch einmal einen Neustart wagen und mit Produzenten zusammenarbeiten, die ihr Hit-Singles versprechen können.

Katy_Perry_attends_the_2017_MTV_Video_Music_Awards_at_The_Forum.jpg

Credit: Rich Fury / GettyImages

Depressionen nach Veröffentlichung
Eigentlich sollte man meinen, ein Superstar wie Katy Perry könnte nach dem Release eines Songs oder einer LP auf die Reaktionen ihrer Fans getrost verzichten und würde einfach ihr eigenes Ding machen. Doch dem ist nicht so, wie die Musikerin bereits im Interview mit der “Vogue” gestand und erklärte, dass sie an depressiven Anfällen litt, nachdem ihr aktuelles Album “Witness” weniger gut angenommen wurde.

“Ich hatte Anfälle von situationsbedingter Depression. Mich hat es letztes Jahr sehr verletzt, weil ich, unbewusst, eine hohe Bedeutung der Öffentlichkeitsreaktion zugemessen habe. Und die Öffentlichkeit reagierte nicht so, wie ich es erwartet habe. Was mich wiederum verletzt hat. Es hat mein Herz gebrochen. […] Ich war bereit, alles hinter mich zu lassen, was mich davon abhält, mein vollständiges Ich auszuschöpfen”, sagte Perry, besuchte im Anschluss das Hoffman Institute in Kalifornien und arbeitete dort an ihren eigenen Werten.

Neue Kollaboration
Vor allem aber hatte sich Katy auf ihre anstehende “Witness”-Welttournee zur gleichnamigen CD vorbereitet und tourte mit den verschiedensten Musikern um den Globus. Der deutschsprachige DJ und Produzent Zedd, der bereits einen Grammy mit seiner Single “Clarity” feat. Foxes gewonnen hatte, war ebenfalls mit am Start und gestand in einem Interview mit “Smallzy", dass er ebenfalls mit Perry zusammengearbeitet hatte.

 

Hot N Cold @katyperry (: @chrisyoder)

A post shared by Zedd (@zedd) on

Ob der gemeinsame Song auch veröffentlicht wird, weiß Zedd dennoch nicht: “Ich bin immer recht offen, wenn es darum geht, mit anderen Leuten zusammen Musik zu machen. Es wird nicht immer veröffentlicht, aber wir haben an etwas gearbeitet. Ich wollte schon immer einen gemeinsamen Song mit ihr veröffentlichen, also wenn wir Glück haben, werden wir den Track vielleicht fertigstellen und rausbringen.”