Möchte Ariana Grande wirklich von A nach B getragen werden und dadurch ihre Füße schonen oder ist das alles nur totaler Blödsinn? Genau diese Frage hat die Pop-Prinzessin nun selbst beantwortet und das auf ihre eigene Art und Weise.

Ariana_Grande_Pete_Davidson_seen_on_the_streets_of_Manhattan_on_June_29_2018.jpg

Credit: Josiah Kamau / GettyImages

Wird gerne getragen
Ariana Grande ist eine 1,53 Meter kleine Musikerin, welche sich in den vergangenen Jahren von ihren Turnschuhen verabschiedet hat und seither nur noch mit XXL-High Heels auf der Bühne steht. Da kann es hin und wieder natürlich vorkommen, dass die US-Amerikanerin über schmerzende Füße klagt und von einem ihrer Security-Männer von A nach B getragen wird. Oder wie würdest Du folgende Fotos beschreiben?

Grande selbst wurde in ihrer eigenen Episode der legendären Carpool Karaoke von James Corden auf jene Schnappschüsse angesprochen und gestand dem Moderator, dass dies lediglich ein Gerücht sei und sie stets selbst zu Terminen gehen würde. “Da gab es ein Foto von mir, auf dem ich von meinem Tourmanager getragen werde, weil ich ein Video in Spitzenschuhe für den Ballett-Tanz beginnen musste. Ich habe es gepostet, weil ich fand, dass es süß war und meine Zehen bluteten und ich hatte Schmerzen ... Dieses Gerücht ist so dumm.”

Und weil die Aussage natürlich noch nicht gerecht hat, wurde sie vom Moderatoren direkt einmal auf den Rücken genommen, wurde in eine Starbucks-Filiale getragen und erklärte allen Mitarbeitern voller Ironie:

“Hallo, ich bin Ariana Grande, ich muss getragen werden... wusstet ihr, dass ich es verlange, überall hingetragen zu werden? Das ist der Popstar, der ich bin, ich will, dass ihr es alle wisst - wenn ihr mich irgendwo seht, dann ist das, weil ich dort nicht selbst hingelaufen bin, das verspreche ich”, scherzte sie abschließend.