Während Andrew Taggart und Alex Pall wöchentlich in der Wüstenstadt auf der Bühne stehen und ihre Fans bespaßen, greifen sie täglich zur Flasche und sollen ununterbrochen betrunken sein.

The_Chainsmokers_pose_backstage_during_106.1_KISS_FMs_Jingle_Ball.jpg

Credit: Mike Windle / GettyImages

Eigene Show in Vegas
Die Jungs der The Chainsmokers sollen laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes rund 39,2 Millionen Euro in den vergangene zwölf Monaten verdient haben und konnten damit Rang zwei im Ranking der bestbezahltesten DJs der Welt einnehmen. Lediglich Calvin Harris konnte das EDM-Duo mit seinen eingenommenen 41,5 Millionen Euro den Thron streitig machen und ist zum sechsten Mal in Folge die amtierende Nummer eins.

Wie Harris, haben auch die The Chainsmokers eine eigene, wöchentlich stattfindende Show in Las Vegas, springen zwischen dem Encore Beach Club und XS Night Swimm hin und her und bespaßen all ihre Fans. Die Party hört für Andrew Taggart und Alex Pall nach ihrem eigentlichen Set im Übrigen nicht auf: Wie sie gegenüber dem Daily Star-Magazin berichteten, machen sie in der Wüstenstadt die Nacht zum Tag, greifen täglich zur Flasche und haben einfach eine gute Zeit.

Ich bin ernsthaft besorgt und weiß nicht, wie es um [meine Leber] steht. Es fühlt sich so an, als würde sie eines Tages einfach so zusammenbrechen - eines Tages, erklärte Alex. Glaubt man an die Dinge, die einem in der Schule beigebracht werden, sind wir Alkoholiker - aber sozial eingestellte Trinker. […] Calvin [Harris] ist da anders. Er hat uns gezeigt, wie er das alles macht, fügte der 33-Jährige hinzu und ließ Kumpel Andrew erklären: Stimmt. Er jettet nach Vegas, gibt seine Show, verlässt die Bühne wieder und wird erneut zum Flugzeug gebracht. Wir hingegen machen das nicht, wir feiern weiter.

Na, ob das sonderlich förderlich für die Jungs von The Chainsmokers ist?