Das riesige Anwesen der The Heart Wants What It Wants-Interpretin steht seit Monaten leer und kann trotz eigenem Kino, riesigem Garten und Pool keine Käufer anlocken. Selena muss den Preis senken und macht Verluste.

Selena_Gomez_attends_the_Columbia_Pictures_and_Sony_Pictures_Animations_world_premiere_of_Hotel_Transylvania_3_Summer_Vacation_.jpg

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Das Geschäft mit Immobilien
Vermehrt haben wir davon gehört, dass Superstars eine Villa oder ein Apartment ergattern, ein paar Wochen in ihren neuen vier Wänden wohnen und die Immobilie im Anschluss wieder mit einem höheren Preis verkaufen können. Rihanna zum Beispiel residierte lediglich drei Monate in ihrem Haus in Los Angeles, bevor sie es für 2,2 Millionen Euro an den Mann brachte und 100.000 Euro Gewinn einstrich. Und auch Adam Levine hat fast 800.000 Euro verdient, ohne einen Finger krümmen zu müssen, nachdem er sein Anwesen in Holmby Hills durch einen Makler wieder loswerden konnte.

Verlustgeschäft
Kollegin und Kücken Selena Gomez wollte nun ebenfalls ihr Traumhaus in Texas verkaufen, nachdem sie es im November 2015 für umgerechnet fast drei Millionen Euro erwerben konnte. Laut dem Observer hatte sich die Musikerin in das Heimkino verliebt und konnte nicht genug von den fünf Schlaf- und sechseinhalb Badezimmern, dem einen Swimmingpool und einem Spa-Center sowie einem separaten Gästehaus bekommen. Doch irgenwie scheint ihr das Anwesen nicht mehr zu gefallen, sie engagierte einen Immobilienmakler.

Für denselben Preis wollte Gomez das Anwesen wieder an den Mann bringen und stellte dies bereits vor Monaten zum Verkauf ins Netz - doch leider erfolglos. Statt Käufer anlocken zu können, steht die Villa seither leer und will einfach nicht den Besitzer wechseln. Grund genug für Selena, den Preis nun zu senken. Laut der DailyMail möchte die 26-Jährige ab jetzt "nur noch 2,3 Millionen Euro" haben und würde damit definitiv ein Verlustgeschäft machen. Warum sie sich von dem Haus in Fort Worth, Texas trennen möchte, ist nicht bekannt.