Für ihren sechseinhalbminütigen Remix zu Cardi Bs Track "Drip" luden Offset, Takeoff und Quavo gleich drei neue Rapper ins Studio ein und strichen dafür den Part der 25-Jährigen.

Migos

Credit: Paras Griffin / GettyImages

Migos x Cardi B
Mit ihrem Debütalbum "Invasion of Privacy" konnte Cardi B etliche Erfolge einfahren. Ihre Schwangerschaft und gemeinsame Tochter mit Offset namens Kulture Kiari Cephus stellten die Rapkarriere der Senkrechtstarterin aber erst einmal on hold – Familie geht eben vor. Die Jungs von Migos hingegen powern sich weiter von einem Hit zum anderen und nahmen sich nun auch ihren gemeinsamen Track mit Cardi B noch einmal zur Brust. Die Original-Version zu "Drip" erschien zuvor auf der Debütplatte der Rapperin: für den Remix schnappten sich Quavo, Offset und Takeoff allerdings anderweitige Verstärkung und kickten dafür die frischgebackene Mutter einfach von ihrem eigenen Track – musikalisch gibt es stattdessen neue Parts von Future, Young Thug und Hoodrich Pablo Juan.

 

Ein Beitrag geteilt von Migos (@migos) am

Remix
Während "Drip" bereits zu den stärksten Singles auf "Invasion of Privacy" zählte, setzt der Remix noch einmal eine geballte Ladung Rap-Power obendrauf. Die frischen Featuregäste fügen sich perfekt in den Track ein und geben allesamt abwechslungsreiche Parts von sich. Wie bereits auf der Ursprungsversion bleibt Takeoff aber nach wie vor das Highlight des Songs. Obwohl der sechseinhalbminütige Remix wohl etwas Überlänge hat, geht "Drip" noch immer richtig ab. Das Fehlen von Cardi B fällt dabei nicht einmal negativ ins Gewicht – immerhin holten sich Migos mehr als adäquaten Ersatz ins Studio.

Hört Euch den Track gleich hier an: