Nachdem Demi ihre Alkoholsucht im Song “Sober” verarbeitet hat, meldete sich Freundin Iggy Azalea zu Wort und stärkte ihr den Rücken.

Demi_Lovato_and_Iggy_Azalea_perform_on_the_Pepsi_Stage.jpg

Credit: Frederick M. Brown / GettyImages

Ehrlich Worte
"Ich bin heute mit dem Demi-Song 'Sober' aufgewacht. Ich bin so stolz auf dich, dass du den Mumm hast, die Wahrheit der Welt zu offenbaren. [ES IST] NICHT EINFACH. Ich bin für dich da, meine Freundin! (Das weißt du.) Ich bete dafür, dass du dich wieder erholst. Wir alle, die dich lieben, wollen nur, dass du glücklich und gesund bist”, erklärte Iggy Azalea Ende Juni 2018 und stärkte Lovato den Rücken. Letztere hatte in der Nacht zuvor eine neue Ballade veröffentlicht und ihn dieser gestanden, dass sie den Kampf mit dem Alkohol erneut verloren und mehrfach zur Flasche gegriffen habe.

Ist stolz auf ihre Freundin
Doch nicht nur diese aufbauenden Worte hatte die australische Rapperin für ihre 25-jährige Freundin übrig. So sagte Iggy ebenfalls im Interview mit “Entertainment Tonight”, dass sie sich Sorgen gemacht hatte, jemand könnte das Geheimnis vorzeitig ausplaudern. “Ich wusste [von ihrer Alkoholsucht]. Ich wollte wirklich, dass sie diejenige ist, die es allen erzählt. Und ich habe mir als Freundin sehr viele Sorgen gemacht, dass jemand die Geschichte leaken würde, gegen sie verwendet oder negativ auslegt. Sie hat kein Geheimnis daraus machen wollen.” Auch meinte Azalea, dass es nicht ihre Aufgabe gewesen sei, Demi zur Veröffentlichung des Tracks “Sober” zu treiben und war schließlich erleichtert, als das Stimmwunder von sich aus die Wahrheit gesagt hat.

“Ich bin einfach nur stolz auf sie, weil es wirklich schwierig ist, mit sich selbst im Reinen zu sein. Ehrlich zu der ganzen Welt zu sein und öffentlich über deine Probleme zu reden - es ist einfach nur löblich und bewundernswert”, fügte Azalea abschließend hinzu und freut sich bereits auf das gemeinsame Konzert bei der “California Mid-State Fair” am 22. Juli 2018.

Hier geht’s zum kompletten Interview: