Fergies Auftritt beim NBA-Allstarspiel wird wohl für immer im Gedächtnis bleiben - vermutlich auch, weil nun Parodien der schrägen Gesangseinlage die Runde machen.  

Fergie_sings_the_national_anthem.jpg

Credit: Prince Williams / GettyImages

Schrecklicher Auftritt
Im Februar 2018 wollte Fergie allen beweisen, dass sie es als Sängerin noch immer drauf hat und damit ihr zweites Studioalbum “Double Dutchess” ein weiteres Mal promoten. Also nahm sie die Anfrage vom Allstar-Basketballspiel der NBA an, wollte die US-amerikanische Nationalhymne performen und präsentierte eine gewöhnungsbedürftig Eigeninterpretation:

Während der Performance mussten sich alle Spieler, Promis im Publikum und Millionen von Zuschauer vorm Fernseher das Lachen verkneifen - ihr Auftritt wird für immer im Gedächnis bleiben. Die 43-Jährige selbst entschuldigte sich im Anschluss öffentlich bei allen Zuhörern und erklärte: „Ich fühle mich immer sehr geehrt und bin stolz, die Nationalhymne singen zu dürfen. Letzte Nacht wollte ich etwas Besonders für die NBA ausprobieren. Ich gehe als Künstlerin gerne Risiken ein, doch diese Version hat leider nicht den richtigen Ton getroffen. Ich liebe dieses Land und habe wirklich mein Bestes gegeben.“

Für ihre Fans war Beste zwar nicht gut genug, für die Jungs vom YouTube-Channel “Bad Lip Reading” jedoch ausreichend. So wurde ihre Performance vor kurzem umgetextet und unter dem Titel: “Niemand will mein Brot haben” erneut ins Netz gestellt.

Hier geht’s zur urkomischen Version, welche von den meisten Betrachtern als “besser als das Original” abgestempelt wird: