Beinahe hätte eine Schauspierlerin ihre Karriere aufgeben müssen, da sie zu große Ähnlichkeiten mit der berühmten Sängerin hat.

Der Zuschauer wäre verwirrt

Schauspielerin Francesca Brown sieht nicht nur überdurchschnittlich gut aus – sondern Pop-Star Katy Perry auch verblüffend ähnlich. Dass es allerdings nicht nur von Vorteil sein kann, wie ein Megastar auszusehen, wenn man selbst berühmt werden will, musste die Schauspielerin schnell lernen. Der Grund? Niemald wollten ihr doch aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Perry einen Job anbieten.

„Metro.co.uk“ erzählte sie, dass Regisseure sie häufig nur deswegen nicht engagieren würden, weil ihr Aussehen die Zuschauer „verwirren“ würde: „Und wenn ich dann mal in Erwägung gezogen werde, wird meistens nur über unsere Ähnlichkeit geredet und sonst nichts.“

Da ist es verständlicherweise schwer in der Filmindustrie den Durchbruch zu schaffen, wenn niemanden das eigentliche Talent interessiert. „Ich muss Leute wohl einfach davon überzeugen, dass ich nicht nur der 'Doppelgänger' von irgendwem bin“, so Browns Vermutung.

Invalid Scald ID.

Bild: twitter/francescabrown

Aus dem Fluch wird ein Segen

Kleinkriegen ließ sie sich davon aber nicht. Stattdessen hat Brown ihren Karriereplan den äußeren Umständen einfach angepasst - und ist nun offiziell Katy Perry Imitator.

Natürlich wird sie aber auch privat auf der Straße und manchmal sogar von anderen Stars für Perry gehalten: „Ich sage den Leuten dann immer, dass ich nicht sie bin und muss sie enttäuschen, was bei Kindern besonders schlimm ist. Es ist, wie wenn man ihnen sagen müsste, das Santa nicht echt ist.“

Ihre Hoffnung ist aber, dass Schauspielerin Zooey Deschanel ebenso häufig mit Katy verglichen wird und es sicher noch einen dritten Doppelgänger Platz im Showbusiness gibt. Daher will sie es als nächstes als Sportreporterin versuchen.