Während Rihanna die vergangenen Tage in New York verbracht hat, hat es sich ein Stalker in ihrem Penthouse in Los Angeles gemütlich gemacht und eine Nacht bei ihr im Bett geschlafen.

Rihanna.jpg

Credit: Tim P. Whitby / GettyImages

Wie konnte er in die Wohnung kommen?
Eduardo Leon heißt der Mann, welcher das getan hat, wovon Millionen von Menschen träumen - er verbrachte eine Nacht im Bett von Rihanna. Um genauer zu sein, verbrachte er die Nacht illegalerweise in ihrem Apartment in Los Angeles, während der Superstar bei ihrer Dessous-Präsentation der Savage X Fenty-Kollektion in New York City war.

Wie die Reporter der TMZ herausgefunden haben möchten, hatte es sich der US-Amerikaner nach dem unerlaubten Zutritt in ihrem Penthouse gemütlich gemacht und soll in ihrem Bett genächtigt haben. Wie es Eduardo Leon in die Wohnung schaffte, ohne den Alarm auszulösen, weiß man nicht. Ein Nachbar soll den 26-Jährigen am frühen Donnerstagmorgen erblickt und direkt die Polizei verständigt haben. Diese führte ihn in Handschellen ab und schloss den Stalker weg. Eine Kaution von 150.000 Dollar wurde veranlasst, er muss sich vor Gericht verantworten.

Nicht das erste Mal
Rihanna hat schon in der Vergangenheit immer mal wieder mit obsessiven Stalkern zu tun gehabt, welche sie heiraten und entführen wollten. Ein junger Mann, welcher sich im Netz als Alex Mercer oder Ralph Alexander ausgegeben hat, erklärte im Jahr 2015 unter anderem folgendes: Ich könnte Rihanna heiraten, wenn es der liebe Gott denn will, dass jemand stirbt oder so.

Diese extreme öffentliche Selbstdarstellung und zunehmende Aufmerksamkeit rief wenig später die Polizei von Los Angeles auf den Plan, welche nach dem Mann fahndete und ihn schließlich stellen konnte.