Nachdem sie endlich mit einem Track die US-amerikanischen Charts erobert hat, ist Cardi B noch immer nicht glücklich.
 
Cardi B

Credit: Paras Griffin / GettyImages

Nummer-eins-Hit
Cardi B hat das geschafft, wovon Nicki Minaj, Missy Elliott und Lil’ Kim schon ihr Leben lang geträumt haben: Sie steht mit ihrem Song “Bodak Yellow” auf Platz eins der US-amerikanischen Billboard Charts und löste damit bereits vor mehr als drei Wochen Taylor Swift und ihre Single “Look What You Made Me Do” ab. Seit Lauryn Hills “Doo Wop (That Thing)” im Jahr 1998 war dies keiner weiblichen Rapperin mehr gelungen. Doch wie fühlt sich Cardi B mit diesem Erfolg? Hat sie endlich ihren Lebenstraum erfüllt oder ist unglaublich glücklich?

Scheinbar nicht, denn die Wolken haben sich für die New Yorkerin verdunkelt, sie feuerte erst vor wenigen Tagen einige Tweets ab, erklärte mit diesen, dass sie einfach nur traurig sei und gestand: “Die Straßen lieben dich nicht. […]”

“Ruhm ist nicht das, was es scheint.”

“Ich fühle mich so schlecht und wünschte mir, mein Mann wäre nicht so weit entfernt und könnte mich in den Arm nehmen.”

Über wen sie da gesprochen hat fragst Du Dich? Seit einigen Monaten ist Cardi B mit Migos-Rapper Offset zusammen, postet immer mal wieder süße Schnappschüsse von ihrem Partner und kann es scheinbar gar nicht mehr erwarten, bis sie ihn wiedersehen kann:

Golding, oder?