will.i.am erklärte bereits vor Monaten, dass die weltweit gefeierte Musikerin nicht mehr zur Band gehören würde. Warum sich Fergie zu diesem Schritt entschieden hat, gestand sie nun im Interview mit “SiriusXM”.
 
Fergie

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Das Aus für Fergie
Als will.i.am in diesem Sommer an die Öffentlichkeit trag, ein Interview mit “Ahlan!” gab und allen Fans erklärte, dass die Black Eyed Peas von nun an nur noch zu dritt sind und sich Musikerin Fergie verabschiedet hatte, brach für einige Fans eine Welt zusammen.

“Wir sind traurig und müssen trotzdem bestätigen, dass Fergie die Black Eyed Peas verlassen hat. Schon seit Beginn der Band hatten wir immer starke weibliche Künstlerinnen mit am Start. […] Wir werden trotzdem weiterhin aktiv sein, Lieder produzieren und in Sachen Content, Technologie und Musik nicht nachlassen.”

“Ich wollte nicht egoistisch sein”
Von Fergie hat man bislang noch kein offizielles Statement zum Ausstieg lesen können … bis jetzt! Im Interview mit dem Radiosender “SiriusXM” sprach Fergie über diesen Schritt und gestand: “Ich wollte nicht egoistisch sein. Ich habe so viel in meinem Leben erreicht und erlebt und ich wollte all diese Erfahrungen niederschreiben. Ich glaube, dass es nicht fair gewesen wäre, hätte ich meine Songs den Peas aufdrücken wollen. Ich wollte nicht sein wie: ‘Es muss sich alles um mich drehen, lasst mich meine Geschichten erzählen.’ Ich möchte einfach alles herauslassen.”

Und das wird sie bald, denn schon am 22. September werden wir ihre zweite LP “Double Dutchess” in den Händen halten. Danach möchte Fergie auf Tour gehen und gestand abschließend, dass sie sich an der Seite von will.i.am und Co. immer “beschützt gefühlt” hat, sich glücklich schätzt und “hoffentlich mehr Alben mit den Black Eyed Peas” auf den Markt kommen werden. Ob sie damit die Gerüchte einer späteren Reunion bestätigt hat?