Die Konzerte in Deutschland sollen vorerst nicht verschoben werden.
 
Katy Perry

Credit: Foc Kan / GettyImages

Gute und schlechte Nachricht
Superstar Katy Perry erklärte direkt nach dem Release ihrer aktuellen LP “Witness”, dass sie schon bald auf Weltreise gehen wollte. Erst veröffentlichte sie die Daten in Nordamerika, danach wurden ihre Fans in Asien und Ozeanien beglückt und im Anschluss konnten auch wir in Deutschland uns über einige Termine freuen.

Und wäre alles planmäßig verlaufen, wäre Katy am 07. September in ihrer “Witness World Tour” gestartet. Diese musste sie jetzt jedoch verschieben, wie die Musikerin in einem Post auf Instagram erklärte. Demnach seien wichtige Bühnenelemente noch nicht angeliefert worden, sodass Perry bislang mit den Proben noch nicht begonnen hatte.

 

SOME NEWS AND SOME NEWS but I promise we're gonna be

A post shared by KATY PERRY (@katyperry) on

Ihre Fans wollte sie jedoch nicht im Stich lassen und erklärte ebenfalls, dass sie ihre Opening Acts bereits bekanntgeben darf. Demnach wird Noah Cyrus einige Wochen mit am Start sein, genau wie die Band Purity Ring und Musiker Carly Rae Jepsen.

Die Konzerte in Köln (23.05.2018) und Berlin (06.06.2018) sollen vorerst nicht verschoben werden.