Der weltweit gefeierte Superstar veranstaltete ein spezielles Event nach dem Bombenanschlag und sammelte mehr als 19,78 Millionen Euro für alle Hinterbliebenen.
 
Ariana Grande

Credit: Kevin Mazur/One Love Manchester / GettyImages

“One Love Manchester”
Vor fast drei Monaten sprengte sich ein junger Mann nach einem Konzert von Ariana Grande in Manchester in die Luft. Die Explosion im Foyer der britischen Location kostete 21 weiteren Personen das Leben. Die Musikerin selbst konnte keinen klaren Gedanken fassen, verbrachte die darauffolgenden Tage bei ihrer Familie in Amerika und organisierte den Spendenaufruf “One Love Manchester”.

Mit Superstars wie Katy Perry, Miley Cyrus, Justin Bieber, den Black Eyed Peas und den Jungs von Coldplay kehrte Grande zwei Wochen später nach Manchester zurück und sammelte erneut Gelder für den guten Zweck.

Gelder wurden aufgeteilt
Wie Sue Murphy, Vorsitzende der Spendenaktion, nun den Journalisten der “Guardian” erklärte, werden die dabei eingenommenen 19,78 Millionen Euro nun den Hinterbliebenen zu Gute kommen.

Fast 275.000 erhält jede Familie der 21 Todesopfer in den kommenden Tagen. 57 Personen, welche mindestens eine Woche im Krankenhaus verbracht hatten, bekommen 67.000 Euro überwiesen und auf 3,800 Euro kann sich jeder 'freuen', welcher mindestens eine Nacht in einer Klinik verbracht hatte.

Zwar ist dieses Geld ein kleiner Trost für alle Hinterbliebenen, doch wirklich glücklich werden sie mit dieser Summe nicht sein …