Der aus Puerto Rico stammende Musiker kann sich nun glücklich schätzen und sich über mehr als 4,6 Milliarden Streams freuen.
 
 

Murcia estuvo . Gracias por su cariño! Hasta pronto #loveanddanceworldtour

A post shared by Luis Fonsi (@luisfonsi) on

Bye Bye Drake und Ed Sheeran
In den letzten Jahren konnten erst die Jungs von Major Lazer mit ihrer Single “Lean On” einen neuen Streaming-Rekord auf Spotify aufstellen. Wenig später wurden sie von Drake überholt, denn sein Lied “One Dance” konnte mehr als eine Milliarde Aufrufe zähöen. Lange halten konnte sich der Kanadier dennoch nicht, denn “Shape of You” von Ed Sheeran entpuppte sich zu einem wahren Erfolg, wurde mittlerweile mehr als 1,15 Milliarden Mal angehört und war bis zu diesem Zeitpunkt der meist gestreamte Song auf einer Musik-Streaming-Plattform.

Diesen Titel muss letzterer Künstler nun abgeben: Wie “Universal Music Latin Entertainment” erklärte, kann sich der aus Puerto Rico stammende Musiker Luis Fonsi nun über einen neuen Weltrekord freuen. So wurde sein Baby “Despacito” in den vergangenen sechs Monaten mehr als 4,6 Milliarden Mal weltweit angeklickt und machte ihn damit zum mehrfachen Millionär.

Fonsi selbst erklärte dazu: “Mir wurde gerade gesagt, dass meine Single ‘Despacito’ jetzt der meist-gestreamte Song in der Geschichte vom Streaming ist. Ich bin super dankbar, es ist eine wirkliche Ehre und ich möchte meinem Bruder Daddy Yankee und Justin Bieber danken, welcher beim Remix dabei war. Ich liebe euch alle, danke.”

Klicks von Justin Biebers Version wurden in diesem Ranking im Übrigen berücksichtigt.