Im Interview erklärte der Musiker, dass er vor seiner ganz eigenen Tour bereits Respekt und Angst hat.
 
 

Boy, you're my angel, you're my darling angel

A post shared by Harry Styles (@harrycactus) on

Solokünstler haben es nicht so leicht
Mit den Jungs von One Direction tourte der britische Musiker bereits unzählige Male um den Globus. Im Alleingang möchte es Harry Styles jetzt ebenfalls schaffen, veröffentlichte dafür bereits seine erste Single als Solokünstler und konnte mit “Sign of the Times” in seinem Heimatland die Charts dominieren.

Laut “ContactMusic” erklärte der Brite im Interview ebenfalls, dass er sich schon auf den baldigen Release seines selbsternannten ersten Werkes freut und auch über eine darauffolgenden Promoreise. Bedenken hat Harry trotzdem und gestand, dass er Angst hat, sich auf der Bühne in die Hose zu machen.

“Ich meine, auf Tour mit 1D gab es immer so Zeiten, in welchen ich einfach von der Bühne gehen und die Toilette aufsuchen konnte. Es gab immer jemand anderen der Gruppe, welcher für mich covern konnte oder gerade etwas anderes getan hat. Das kann ich jetzt nicht mehr, ich bin allein und habe Angst, mir in die Hose zu machen.”

Zu solch einem Fauxpas kam es bei seiner ersten Performance als Soloact zum Glück nicht. In der vergangenen Show von SNL stand er seinen Mann und feierte seine ganz eigene Weltpremiere: