Jedes Geheimnis wird einmal gelüftet. Nun gestand die Pornodarstellerin Mia Khalifa, dass sie private Nachrichten von keinem geringeren als Drake bekommen habe.

Drake 3

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Drake schickte ihr Nachrichten

Mia Khalifa ist die wohl am häufigsten gesuchte Pornodarstellerin auf der Internetseite PornHub. Tausende Männer (und auch Frauen) versuchen die 21-Jährige täglich zu erreichen. Ihre Postfächer auf sozialen Netzwerken quellen förmlich über. Da musste man nicht lange warten, bis auch einer der Superstars auf die Libanesin traf.

Im Interview mit „CBS Miami 560 WAM“ wurde Mia gefragt, ob sie sich schon über Nachrichten aus der Welt der Stars und Sternchen freuen konnte. „Oh, das würde ich euch niemals verraten“, sagte sie zu Anfang und versuchte vom Thema abzulenken.

Kurze Zeit später jedoch erzählte sie: „Oh mein Gott, okay. Es reimt sich auf ‚Rake‘.“ Damit ist wohl klar, dass sich der „Started From The Bottom“-Rapper an die 21-Jährige Darstellerin herangemacht hat.

Von Pornodarstellerin abgewiesen

Über die Funktion der direkten Nachricht auf Instagram soll sich Drake an Mia gewandt haben. „Er hat mir Komplimente gemacht und war nett. Obwohl man merken konnte, worum es ihm ging“, sagte sie und fügte hinzu: „Irgendwie war mir das Ganze eher unangenehm. Im Internet weiß man nie so richtig, mit wem man schreibt. Bei ihm war es jedoch anders, deshalb habe ich den Kontakt abgebrochen.“

 

Grafik Bühen: Jonathan Mannion/Universal Music