Gestern wurde Rihanna eine neue Ehre zuteil: Ihr wurde der Menschlichkeitspreis der Universität Harvard überreicht.
 

Was für eine Ehre
Bereits in der vergangenen Woche wurde die Information verkündet, dass niemand Geringeres als Rihanna für ihre Wohltätigkeitsarbeiten von der Elite-Uni Harvard ausgezeichnet wird.

"Rihanna hat auf Spendenbasis ein hochmodernes Onkologie- und Nuklearmedizin-Zentrum im Queen Elizabeth Hospital in Bridgetown (Barbados) errichten lassen, um Brustkrebs zu diagnostizieren und zu behandeln", erklärte S. Allen Counter von der Harvard Stiftung.

 

Thank you @harvard

A post shared by badgalriri (@badgalriri) on

Gestern war es dann endlich soweit. RiRi betrat die Universität und wurde von unzähligen Studenten und der Presse in Empfang genommen.

Bei ihrer eigentlichen Rede gestand die 29-Jährige: “Also … Ich habe es nach Harvard geschafft. Ich habe mir niemals vorstellen können, dass ich diesen Satz auch nur einmal in meinem Leben sagen werde, doch es fühlt sich gut an. Ich fühle mich unglaublich geehrt. Dass ich auserkoren wurde für etwas, um mal die Wahrheit zu sein, etwas, für was ich eigentlich nicht geehrt werden möchte. Es ist meine Aufgabe und Pflicht, mich für meine Mitmenschen einzusetzen. […] Wir sind alle nur Menschen und haben eine Chance, ein Leben, eine Bildung und eine Zukunft.”

Rihannas Rede kann man sich hier ab Minute 39 anhören: