RiRi musste nun ihre Handynummer einmal wieder ändern. Dank gebührt Musikerin Azealia Banks.

Schuld hat Trump
Donald Trump spaltet die Nationen, das ist keine Frage. Auch Musikerin Rihanna findet das neue Einreiseverbot in die USA, mehr als nur bescheiden und bezeichnete den neuen amerikanischen Präsidenten deshalb über Twitter als “unmoralisches Schwein”.

Was bei vielen Fans für strahlende Gesichter sorgte, traf bei Musikerin Azealia Banks auf ein Herz aus Stahl. Die 25-jährige New Yorkerin, von welcher man zwar keine Songs auswendig kennt, ihren Namen jedoch immer wieder hört, griff RiRi an und es kam zum Streit.

Es ging sogar so weit, dass Banks einfach mal die Telefonnummer von Rihanna ins Netz stellte, welche sich jetzt eine neue SIM-Karte hat besorgen müssen.

“The number you dialed is not a working number. Please check the number and dial again”, heißt es seit wenigen Stunden, sollte man die Nummer tatsächlich wählen.

 

#Rihanna is over #AzealiaBanks at this point It's comedy for her Why everybody always gotta put Beyoncé in it

Ein von The Shade Room (@theshaderoom) gepostetes Foto am

Rihanna hingegen lässt sich von ihrer Beef-Kollegin nichts einreden, postete daraufhin Banks eingehende Texts und lacht über ihre Null-Nummer-Show.

Wer in diesem Streit wohl den Kürzeren zieht?