Gemeinsam mit Prinz Harry machte sie einen Test.
 
 

GORGEOUS #Rihanna #Barbados #PrinceHarry

Ein von rihanna (@detailz) gepostetes Foto am

HIV-Test
Am gestrigen Donnerstag war Rihanna in ihrem Heimatland zu Besuch und nutzte die Gelegenheit in Barbados, um sich für die AIDS-Prävention vor Ort stark zu machen. Genauer gesagt gesellte sie sich zu dem britischen Prinzen Harry, welcher den Welt-AIDS-Tag ebenfalls unterstützen wollte.

Rihanna und Harry machten vor laufenden Kameras selbst einen HIV-Test. So blickte sie den Prinzen an und scherzte: „Du hast doch gesagt, dass es es wehtun würde. So schmerzhaft, wie du heute Morgen behauptet hast, ist es gar nicht.

Der 32-Jährige entgegnete: „Es ist unglaublich, wie schnell das geht, oder?" Und machte gleich mal Werbung für einen HIV-Test: „Egal ob du ein Mann, eine Frau, homosexuell, heterosexuell, schwarz oder weiss oder rothaarig bist - warum kommst du nicht und lässt dich testen?“

Gute Nachrichten: Beide Tests kamen im Übrigen negativ wieder zurück.